Honda wird sein europäisches Angebot erweitern. Dafür wurde nun offiziell der neue ZR-V angekündigt. Das SUV kommt 2023 auf den Markt und reiht sich im Portfolio der Marke zwischen dem HR-V und dem CR-V ein. Und ein paar Infos gibt es zu dem Neuankömmling schon.

Aber nicht allzu viele, denn Honda will vorerst keine genauen Details zu diesem brandneuen Fahrzeug enthüllen. Die einzige Information, die derzeit ganz stichhaltig verfügbar ist: Der ZR-V wird mit einem Hybridantrieb ausgestattet sein und sich zum HR-V und der nächsten Generation des CR-V gesellt, die beide mit elektrifizierten Motoren unter der Haube ausgestattet sind.

Der neue ZR-V ist Teil der Strategie von Honda, die europäische Produktpalette mit Hybridmodellen zu überarbeiten. Es wird interessant sein, ob der ZR-V den Hybridantrieb des HR-V oder den leistungsstärkeren Hybrid des elektrifizierten Civic nutzen wird. Wir tippen auf Letzteres, da der ZR-V angeblich auf dem Civic basiert.

Unsere Kollegen von Motor1.com Spanien haben Fotos (siehe unten) des ZR-V für China erhalten. Die Version für Europa wird wahrscheinlich ähnlich aussehen wie ihr chinesisches Geschwisterchen. In der Volksrepublik wird das SUV ausschließlich mit einem nicht-hybriden 1,5-Liter-Turbomotor in Verbindung mit einem CVT-Getriebe verkauft werden. Produziert wird das Modell von GAC-Honda. Das Z im Namen des Modells kommt von Hondas Wunsch, "die Mobilitätsbedürfnisse der Generation Z zu erfüllen". 

Bildergalerie: Honda ZR-V (2023) China

Mit der Einführung des ZR-V in Europa wird Honda nur noch ein einziges Modell ohne jegliche Elektrifizierung anbieten. Der kommende Civic Type R wird das letzte rein verbrennungsgetriebene Fahrzeug der Marke sein. Ausgestattet mit einem 2,0-Liter-Turbomotor mit mehr als 300 PS.

Erwähnenswert ist auch, dass Honda derzeit an der nächsten Generation des CR-V arbeitet, der in Europa im nächsten Jahr mit einer Hybrid-Motorenpalette auf den Markt kommen soll, die höchstwahrscheinlich auch einen Plug-in-Hybrid umfasst.