Die Menschen kaufen ja auch neue Vintage-Möbel. Wo ist also der Unterschied?

Während viele Besitzer klassischer Land Rover stets bestrebt sind, ihre geliebten Fahrzeuge vom Rost zu befreien, bietet Heritage Customs bereits stark oxidierte Anbauteile für den brandneuen Defender an. Diese fein gealterten Accessoires sind dank einer Metallbindungs-Technologie der Aftermarket-Marke möglich.

Das Verfahren erlaubt es dem Hersteller, alle Arten von Metall sowohl im Innen- als auch im Außenbereich auf Anbauteile zu bringen. Es kann eine dünne Schicht aus Aluminium, Messing, Bronze, Titan, Zink oder sogar Gold aufgesprüht werden. Das aufgesprühte Metall ist formstabil und sogar biegsam, und das Unternehmen gibt an, dass das Finish bis zu 20 Jahre hält. Nach dem ersten Aufsprühen kann Heritage Customs das Material dann bürsten, polieren, schleifen oder in diesem Fall sogar oxidieren.

Heritage Customs Land Rover Defender

"Natürlich kann der Effekt der rostigen Außenelemente auch auf die Räder oder Accessoires im Innenraum übertragen werden", sagt Heritage Customs-Mitbegründer Jan-Pieter Kroezen. Autodesigner und Mitbegründer von Heritage Customs Niels van Roij fügte hinzu: "So können wir die Korrosion zu jedem gewünschten Zeitpunkt aufhalten: eine Versiegelung des Metalls stoppt den Verschleiß."

Heritage Customs Land Rover Defender
Heritage Customs Land Rover Defender

Es ist nicht das erste Mal, dass wir über rostige Teile bei neueren Fahrzeugen berichten. Der Unterschied ist, dass Porsches Interpretation der Idee einfach ein simpler Aprilscherz war, während diese Land Rover-Komponenten genau das Gegenteil sind. Sie sind total real.

Zusammen mit den verrosteten Außenteilen ist das Fahrzeug dieses Kunden mit den maßgeschneiderten 22-Zoll-Schmiederädern Black Crow von HC ausgestattet. Der Innenraum wurde mit braunem Leder bezogen, das farblich auf die rostigen Teile an der Frontschürze abgestimmt ist. Der Kunde entschied sich außerdem für Kohlefasereinlagen in den Türen und dem Armaturenbrett.

Kroezen baute das Unternehmen zusammen mit seinem autodesignenden Landsmann Niels van Roij auf. Anders als viele Land Rover-Boutiquen setzt die Marke auf Ästhetik, um die ikonischen Offroader noch schöner zu machen. Jetzt die Frage an Sie: Würden Sie solche Teile für Ihren Defender in Betracht ziehen?

Bildergalerie: Heritage Customs Land Rover Defender

Bild von: Motor1.com