Bis zu 593 PS und 705 Nm Drehmoment sind möglich

Eigentlich ist der Audi RS Q3 Sportback schon ab Werk kein Kind von Traurigkeit. Mit 400 PS und 480 Nm Drehmoment aus dem grandiosen 2,5-Liter-Fünfzylinder-Aggregat sowie einer 0-100-km/h-Zeit von 4,5 Sekunden sollten eigentlich wenig Performance-Wünsche offen bleiben. Falls dem doch so sein sollte, bietet der Siegener Tuner B&B Automobiltechnik ab sofort vier Stufen der Leistungssteigerung an.

Das mehrstufige B&B-Motorenprogramm des RS Q3 beginnt mit Stufe 1 (ab 1.798 Euro). Durch eine geringfügige Ladedruckerhöhung (plus ca. 0,2 bar) sowie der Anpassung der Einspritz- und Zündkennfelder steigt die Leistung auf 458 PS und 565 Nm. 476 PS und 610 Nm werden in der Stufe 2 (ab 2.950 Euro) durch die Optimierung von Ansaugwegen und Luftführungen in Verbindung mit einer Ladedruckerhöhung (plus ca. 0,25 bar) und der erforderlichen Kennfeldanpassung beziehungsweise Motorabstimmung erzielt.

B&B Audi RS Q3

Stufe 3 (508 PS / 655 Nm – ab 5.950 Euro) beinhaltet zusätzlich zu Stufe 2 die Montage einer Downpipe mit Sportkatalysatoren sowie einem speziellen Turbo-Ansaugrohr. Abschließend wird die Motorsoftware individuell auf die geänderten Komponenten angepasst und rundet somit diese Ausbaustufe ab.

Um in Stufe 4 (ab 14.950 Euro) die Endleistung von maximal 593 PS und 705 Nm zu erreichen, tauscht B&B zusätzlich zu Stufe 3 den Abgasturbolader gegen einen größeren Spezial-Lader aus. Darüber hinaus erfolgt der Einbau einer Rennsport-Abgasanlage mit Metallkatalysatoren, eines Hochleistungsladeluftkühlers sowie einer Spezialölkühlanlage. Abschließend werden Anpassungen im Bereich der Ansaugung und des Motormanagements durchgeführt.

Hierbei sinkt die Beschleunigungszeit von 4,5 auf 3,5 Sekunden. Der 0-200 km/h Sprint reduziert sich von 17,1 auf 12,5 Sekunden. Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit steigt von werksseitig abgeriegelten 250 beziehungsweise 280 auf über 300 km/h.

Doch wer schnell beschleunigt, will eventuell auch schneller wieder anhalten: Eine ebenfalls verfügbare Hochleistungsbremsanlage (ab 4.950 Euro) soll es möglich machen. Die Bremsleistung wird bei sportlicher Fahrweise oder in Notsituationen bei Hochgeschwindigkeitsfahrten deutlich verbessert, so der Tuner.

Die Anlage passt auch unter die originalen 19-Zoll-Felgen des Audi. Einen einstellbarer Gewinde-Sportfedernsatz (498 Euro) senkt die Vorderachse um 20 bis 35 mm und die Hinterachse u 25 bis 40 mm ab.

Bildergalerie: B&B Audi RS Q3