Vor 2022 wird das Fahrzeug aber nicht vorgestellt

Im Jahr 2017 wurden die lange kursierenden Gerüchte über ein Ferrari-SUV langsam zur Realität, als der damalige CEO Sergio Marchionne bestätigte, dass die Marke ein solches Modell plant. Weniger als ein Jahr später teaserte Ferrari es mit einem offiziellen Namen an - Purosangue.

Unsere Spionage-Fotografen haben seitdem diverse Prototypen eingefangen, aber es könnte noch ein Jahr bis zur offiziellen Enthüllung dauern. In der Zwischenzeit geben neue, nicht offizielle Renderings einen Vorgeschmack auf sein Heckdesign.

Nachdem Marchionne bestätigte, dass Ferrari es mit der Entwicklung eines SUV ernst meint, erstellte Motor1.com einen ersten Entwurf der vorderen Ansicht. Die heutigen Renderings geben einen Blick auf das Heck. Jüngste Erlkönigbilder zeigen, dass der SUV eine hochbeinige Optik im Stil eines Shooting Brake hat.

Die Fotos wurden aus der Ferne aufgenommen, die Renderings sorgen jedoch für Klarheit. Eines der auffälligsten Merkmale sind die geschwungenen Karosseriefalten, die von den vorderen Radkästen ausgehen und einen geschwungenen hinteren Kotflügel bilden.

Ferrari Purosangue Renderings

Vier runde Rückleuchten - ein typisches Ferrari-Design - sitzen unter einer subtilen Heckklappenkante, die aussieht, als wäre sie ein Spoiler bei einem normalen zweitürigen Modell. Darunter befindet sich eine Menge Blech, das die Lichtelemente von den Vierfach-Auspuffendrohren trennt. Ein roter Diffusor trennt sie paarweise, während schwarze Kunststoffverkleidungen dem Purosangue die nötige Ästhetik verleihen, um Crossover-Kunden zu gewinnen.

Wir haben schon seit Jahren von einem solchen Modell gehört, und es fühlt sich immer noch nicht real an - und wird es wahrscheinlich auch nicht, bis Ferrari es offiziell macht. Die Streichung des GTC4Lusso, um Platz im Programm zu schaffen, ist jedoch ein gutes Zeichen.

Als Ferrari das Modell im Jahr 2018 ankündigte, enthüllte man, dass der Purosangue auf dessen Front-Mittelmotor-Architektur basiert, eine innovative Aufhängung aufweist und einen Hybrid-Antriebsstrang bieten würde. Am meisten freuen wir uns über die Möglichkeit, dass ein mächtiger V12 verfügbar sein wird, bevor verschärfte Vorschriften ihn zu einem Relikt machen. Er sollte für das Modelljahr 2023 erscheinen. 

Bildergalerie: Ferrari Purosangue Renderings