Project Kahn zeigt einen Land Rover in extravaganten Farben

Einen Land Rover Defender in gewagter Farbgebung präsentiert die Chelsea Truck Company. Der 110 Defender Vesuvius besitzt eine schwarze Karosserielackierung mit einem orangefarbenen Streifen auf der Fronthaube. Der Kahn-Schriftzug auf der vorderen Kante der Motorhaube soll anspruchsvolle Kenner ansprechen.

Die Vesuvius-Version des Defender dürfte jedenfalls Aufmerksamkeit erregen und dem Fahrer eine Aura von Individualität und Extravaganz geben. Das passt zu der Grundeinstellung der die Chelsea Truck Company, Kahn Design und Project Kahn: Sie lehnen Konventionen ab und streben neue Stilformen an.

Basis der Tuning-Version ist der Land Rover Defender 110. Zu den Modifikationen gehören ein Frontgrill in glänzendem Schwarz, ein spezieller Frontspoiler und andere schwarze Akzente. Ebenfalls pechschwarz sind die Kahn-RS-Schmiedefelgen in der Größe 9,5 x 22. Am Heck gibt es eine "Crosshair"-Auspuffanlage von Kahn.

Chelsea Truck Company 110 Defender Vesuvius-Edition

Das Interieur ist ebenso unkonventionell wie das Äußere. Für den neuen Defender haben Afzal Kahn und sein Team eine Alternative zu den Standardsitzen entworfen. Die schwarzen Ledersitze werden mit knalligen orangefarbenen Elementen kombiniert. Für den Innenraum ist eine breite Palette an Farb- und Materialoptionen einschließlich Alcantara erhältlich.

Afzal Kahn gestaltet aber auf Wunsch das gesamte Fahrzeug nach Kundenwunsch - zum Beispiel passend zu ihrem Lieblings-Kaschmir-Schal. Sogar die Farbe der Uhr kann geändert werden. Die Krönung jedoch ist, dass britische Kunden für die Kleinigkeit von 23.000 Britischen Pfund (rund 25.000 Euro) das prestigeträchtige Nummernschild "1 DBT" bekommen.

Der Preis für das gezeigte Auto liegt bei 66.999 Pfund (etwa 74.000 Euro). Einzelne Komponenten kann man über die Website von Project Kahn bestellen.

Bildergalerie: Chelsea Truck Company 110 Defender Vesuvius