Die Marke baut ihr SUV-Angebot ordentlich aus

Lange sah es so aus, als habe Toyota mit dem RAV4 zwar den SUV-Trend erfunden, danach aber die Entwicklung etwas verschlafen. Doch seit 2016 geht es voran: Damals debütierte der C-HR. Kürzlich folgten die Ankündigung, den großen Highlander nach Europa zu holen und die Premiere des Yaris Cross. Zwischen ihm und dem RAV4 (der auch zum Suzuki Across wird) positioniert Toyota nun den Corolla Cross.

Keine schlechte Namenswahl, so kann sich der Kunde ungefähr das Format des jeweligen Autos vorstellen. Den Corolla Cross hat Toyota jetzt in Thailand vorgestellt. Er nutzt die TGNA-C-Plattform, die bereits der aktuelle Corolla und der C-HR nutzen.

Größenmäßig ist der Toyota Corolla Cross zwischen dem C-HR und dem RAV4 angesiedelt. Der Corolla Cross ist in gewisser Weise der funktionalere Bruder des C-HR. Sehen wir uns die Abmessungen des "CC" an: Er misst 4,46 Meter in der Länge, 1,82 Meter in der Breite und 1,62 Meter in der Höhe. Der C-HR und der Corolla Cross teilen sich den gleichen Radstand von 2.640 mm.

Der Kofferraum des Corolla Cross fasst in normaler Konfiguration mindestens 440 Liter Gepäck, mit Reifen-Reparatur-Set sogar 487 Liter.

2021 Toyota Corolla Cross In Thailand

Was den Antriebsstrang betrifft, so wurde der Corolla Cross in Thailand mit zwei Optionen eingeführt. Die erste ist der 1,8-Liter-Benzinmotor 2ZR-FBE mit 140 PS (104 Kilowatt) und einem Drehmoment von 175 Newtonmeter, das über ein CVT-Getriebe an die Vorderräder geleitet wird.

Auf der anderen Seite ist eine Hybrid-Option erhältlich, bei der ein 600-Volt-Elektromotor das Setup mit 72 PS (54 kW) und 163 Nm ergänzt. Der Elektromotor arbeitet in Verbindung mit dem 1,8-Liter-Benziner namens 2ZR-FXE, der 98 PS (73 kW) und eine Zugkraft von 142 Nm liefert. Der Corolla Cross Hybrid wird mit dem e-CVT von Toyota ausgeliefert. 4,3 Liter Verbrauch und einen CO2-Ausstoß von 98 Gramm stehen hier zu Buche. 

Vom Styling her trägt der Corolla Cross die aktuelle Designsprache seiner normalen Pendants für den ASEAN-Markt. Im Vergleich zum C-HR hat er ein gedämpfteres Design mit einem gigantischen Kühlergrill vorne, deutlicher sind die Ähnlichkeiten zum RAV4.

Der Corolla Cross startet dieses Jahr zuerst auf dem thailändischen Markt, andere Teile der Welt werden folgen. Ob das SUV auch nach Europa kommt, ist noch offen. Da der Corolla Cross aber in der beliebten Tiguan-Klasse antritt, könnte das durchaus wahrscheinlich sein.

Wörtlich heißt es in der Pressemitteilung: "The Corolla Cross will be launched in a growing number of other markets, going forward." Übersetzt: Der Corolla Cross wird in Zukunft in einer wachsenden Zahl anderer Märkte eingeführt werden.

Quelle: Toyota

Bildergalerie: 2021 Toyota Corolla Cross In Thailand