Ein Stück echte Rennsport-Gene für den viertürigen 8er

Viele sehen im neuen Gran Coupé den schönsten BMW 8er. Und auch fahrdynamisch gibt es ehrlicherweise wenig zu meckern. Aber natürlich kann man die Latte in beiderlei Hinsicht noch ein wenig höher legen. Helfen dürfte dabei der neue Sportfedernsatz von H&R.

Insbesondere, weil hier unmittelbar echtes Rennsport-Knowhow mit einfließt. H&R ist nämlich in die Performance-Feinarbeit des M8 GTE involviert und liefert als Technischer Partner von BMW-Motorsport die Fahrwerksfedern des Rennwagens. Diesen Entwicklungsvorsprung spürt man laut H&R nach der Optimierung mit den H&R Sportfedern auch deutlich beim Straßenauto.

Die Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes um jetzt 35 Millimeter soll für ein direkteres Einlenken sorgen und Wank-Bewegung der Karosserie in schnell gefahrenen Kurven oder bei abrupten Lastwechseln reduzieren. Der langstreckentaugliche Fahrkomfort soll dabei jedoch nicht auf der Strecke bleiben. Und optisch steht der elegante Viertürer damit natürlich noch satter da.

Wenn das noch nicht reicht: Für die millimetergenaue Ausrichtung von Serien- und Nachrüsträdern an den Radhauskanten sind H&R „Trak+“-Spurverbreiterungen aus Aluminium verfügbar, die für einen weiteren Zuwachs an Performance und stimmiger Optik sorgen.

Alle H&R Produkte sind „Made in Germany“ und verfügen stets über die erforderlichen Teile-Gutachten. Die Sportfedern für alle 8er Gran Coupé (M8 GC nicht inbegriffen) kosten 434 Euro. Die Distanzscheiben sind ab 45 Euro in Breiten zwischen 6 und 50 Millimeter pro Achse erhältlich.

Bildergalerie: H&R BMW 8er Gran Coupé