Präsentation der ungetarnten Autos am 27. Mai

Wir haben uns schon gefragt, warum Mercedes so lange braucht, um die Facelift-Versionen des E-Klasse Coupés und E-Klasse Cabriolets vorzustellen. Nun gibt es ein Datum für die Vorstellung: Am 27. Mai ist es so weit.

Nach dem Facelift von Limousine und T-Modell, die Anfang März vorgestellt wurden, folgen nun also die zweitürigen Versionen. Um uns darauf vorzubereiten, veröffentlichte Mercedes nun Teaser-Bilder.

Viel ist den Bildern noch nicht zu entnehmen, aber wer die neue Version der Limousine kennt,  kann vorausahnen, was sich bei Coupé und Cabrio ändern wird. Neue Scheinwerfer stehen an, genauso wie Änderungen an den Rückleuchten.

2021 Mercedes E-Class Coupe facelift teaser
2021 Mercedes E-Class Convertible facelift teaser

Innen werden das Coupé und das Cabriolet auf das MBUX-Infotainmentsystem umgestellt und mit verbesserten Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Auch das neue Lenkrad, das auch die kommende S-Klasse erhält, wird wohl Einzug halten. Es enthält Sensoren, die erkennen können, ob die Hände des Fahrers am Lenkrad sind.

Beim E-Klasse Coupé zeigt Mercedes die aktualisierte Version als AMG E 53. Diese Sportversion bekommt den gleichen Antrieb wie die Limousine: einen 3,0-Liter-Sechszylinder mit 48-Volt-Mildhybridsystem und einer Systemleistung von 435 PS.

Das Cabriolet wird praktisch die gleichen Überarbeitungen erhalten wie das Coupé, aber es könnte künftig mehr Farben für das Stoffverdeck geben. Erlkönigbilder haben ergeben, dass es auch einige Detail-Änderungen an den Stoßfängern und dergleichen geben wird.

Die Versionen AMG E 63 und E 63 S wird es wie gehabt nur in den Karosserieversionen Limousine und Kombi geben. Vorgestellt wurde sie noch nicht, es dürfte aber wohl nicht mehr lange dauern. Bisher arbeitete hier ein Achtzylinder mit 571 oder in der S-Version 612 PS ohne Mildhybrid-Unterstützung.