Solch eine Version gab es früher tatsächlich mal

Die Produktion der Mercedes X-Klasse wird in Kürze auslaufen. Das Unternehmen kündigte Anfang des Jahres an, dass man das Modell aus Kostengründen nicht mehr weiterproduziert. Es handelt sich um ein Nischenprodukt, und viele hätten sich gewünscht, dass es in den USA verkauft worden wäre.

Sein Ableben bietet Mercedes jedoch die Chance für etwas weitaus Kühneres - einen Pick-up auf Basis der G-Klasse. Warum sollte man nicht etwas anbieten, das sich zwar nicht in der Menge, aber zu einem hohen Preis verkaufen lässt? Und es gab tatsächlich schon mal eine Art Mercedes G Pick-up ab Werk und zwar zwischen 1985 und 1996 (siehe Bild unten).

Renderings von j.b.cars auf Instagram zeigen, was Mercedes mit einem Pick-up der G-Klasse machen könnte. Wenn Jeep dem Wrangler ein Pick-up-Geschwisterchen schenken kann, warum nicht auch Mercedes? 

Vorne behält die G-Klasse ihr charakteristisches Gesicht und die aufrecht stehende Windschutzscheibe. Bis zur B-Säule sieht sie wie eine normale G-Klasse aus. Allerdings wird der Anblick immer ungewöhnlicher, je weiter man sich nach hinten bewegt.

Mercedes 290 GD der Baureihe 461, 1992
Mercedes 290 GD der Baureihe 461, 1992

Der Ersatzreifen sitzt in der Ladefläche bündig am Fahrerhaus. Überraschenderweise haben die hinteren Rückleuchten keine Modifikationen. Sie sitzen bereits tief in der Nähe des Stoßfängers.

Am Heck fällt auf, dass es sich um einen AMG G 63 handelt. Man kann auch die glänzenden Auspuffspitzen sehen, die vor den Hinterreifen hervorschauen. Das bedeutet, dass er wahrscheinlich den 4,0-Liter-V8 mit Doppelturboaufladung des Autoherstellers unter der Motorhaube hat. 585 PS in einem zweitürigen Pickup zu haben, klingt nach purer Freude.

 

Das Rendering opfert die zweite Reihe für die Ladefläche, was die Funktionalität erheblich einschränkt. Allerdings verleiht er dem G 63 Pick-up Persönlichkeit, da viele der heutigen mittelgroßen Pickups mit nicht weniger als zwei Sitzreihen und vier Türen ausgestattet sind. Dieses Fahrzeug hätte Charakter.

Leider ist es unwahrscheinlich, dass Mercedes in absehbarer Zeit wieder in den Markt für Pick-ups einsteigen wird. Die X-Klasse kam erstmals vor etwas mehr als zwei Jahren auf den Markt, und zwischen 2018 und 2019 gingen die Verkäufe zurück. Einst hatte Mercedes ein V8-Flaggschiff geplant, aber auch das ist tot. Vielleicht könnte Mercedes es als Pick-up der G-Klasse wiederbeleben?

Bildergalerie: Mercedes G-Class Pick-up Renderings