Auslieferungen starten in der zweiten Jahreshälfte

Ab sofort startet der Vorverkauf für den neuen Mazda MX-30, das erste Elektroauto von Mazda. Die Preise für das Crossover-Modell beginnen bei 33.490 Euro. Bei den Händlern steht der Wagen dann aber erst in der zweiten Jahreshälfte 2020.

Nur 500 Euro teurer ist die First-Edition-Version, die es ab 33.990 Euro gibt. Hier bekommt man viel Ausstattung und genießt einen Kundenvorteil von 2.600 Euro, so Mazda. Wenn man den Umweltbonus von 6.570 Euro einrechnet, gibt es die First Edition schon ab 27.420 Euro. Alternativ bietet Mazda ein Leasing für 299 Euro monatlich (48 Monate Laufzeit, 10.000 km jährlich, keine Anzahlung) an.

Der 4,40 Meter lange MX-30 ordnet sich zwischen dem CX-3 und dem CX-5 ein. Das Elektro-SUV schafft im WLTP-Zyklus nur 262 Kilometer mit einer Ladung. Die geringe Reichweite erklärt Mazda mit einem Rightsizing-Ansatz: Die kleine Batterie mit nur 36 kWh Speicherkapazität habe Vorteile bei der CO2-Gesamtbilanz über die gesamte Lebenszeit, aber auch für die Fahreigenschaften.

Für den Vortrieb sorgt ein 105 kW (143 PS) starker Elektromotor an der Vorderachse. Er liefert 265 Newtonmeter Drehmoment. Aufgeladen wird über einen CCS-Anschluss. An einer 22-kW-Ladestation kommt man auf 6,6 kW, was daran liegen dürfte, dass der Wagen nur einphasig aufgeladen werden kann. Mit Gleichstrom sind bis zu 50 kW möglich. Ladezeiten gibt Mazda nicht an. 

2020 Mazda MX-30

Der Kofferraum bietet 366 bis 1.171 Liter Stauvolumen. Zu den Besonderheiten des MX-30 gehören die gegenläufig öffnenden "Selbstmördertüren" hinten, die Dreifarb-Lackierung und das Cockpit mit frei schwebender Mittelkonsole. Die Serienausstattung des MX-30 umfasst laut Mazda-Website unter anderem LED-Scheinwerfer, ein Head-up-Display, eine Klimaautomatik, ein 8,8-Zoll-Display mit Navigationssystem, Parkpiepser hinten, ein Antikollisionssystem und einen aktiv eingreifenden Totwinkelassistenten.

Das First Edition-Paket fügt noch hinzu: abgedunkelte Heck- und Seitenscheiben, 18-Zoll-Alufelgen, eine Verkehrszeichenerkennung, einen Spurhalteassistent, eine Rückfahrkamera und einen Abstandstempomaten, Sitzheizung vorne, schlüsselloses Zugangssystem.

Bildergalerie: Mazda MX-30 2020