Handling-Plus mit Garantie

Die Mercedes-Designer bewiesen eine glückliche Hand, als es galt, der A-Klasse einen Rucksack zu verpassen. Bei der Aufgabe, einen Schrägheck-Kompaktwagen zur Stufenheck-Limousine umzuformen, haben schon viele Hersteller versagt. Doch in Stuttgart gelang der Trick; heraus kam der Mercedes CLA. Nun hat H&R eine Tieferlegung für das Auto entwickelt.

Zum sportlichen Stern-Image des CLA passen die jetzt aufgelegten H&R-Sportfedern nur zu gut. Sie senken den Fahrzeugschwerpunkts um 30 Millimeter vorne und 20 Millimeter an der Hinterachse ab.

Mit der Tieferlegung legt nicht nur die Optik zu, auch das Fahrverhalten gewinnt: Das Einlenken wird direkter, die Karosseriebewegungen reduzierten sich. Dennoch bleibt der Fahrkomfort langstreckentauglich. Das ist wichtig, denn der CLA erfreut sich auch im Außendienst hoher Beliebtheit. Für die 2WD-Versionen bietet H&R andere Sportfedern an als für die Allradvarianten. Der Preis ist jedoch der gleiche: Die Sportfedern kosten 280 Euro.

Noch mehr Raffinement versprechen die "Trak+"-Spurverbreiterungen von den Fahrwerksexperten aus Lennestadt. Damit lassen sich sowohl Serienfelgen als auch Zubehörräder millimetergenau an den Außenkanten der Kotflügel ausrichten. Die Spurverbreiterungen sind silbern oder schwarz eloxiert erhältlich. Sie bringen sechs bis 50 Millimeter pro Achse. Die Preise beginnen bei 45 Euro.

Wie bei H&R üblich, sind alle Produkte zu 100 Prozent Made in Germany und werden stets mit den erforderlichen Teilegutachten geliefert.

Bildergalerie: H&R Mercedes CLA