Für alle Modelle serienmäßiger Filter beseitigt auch Feinstaub, Ozon und Allergene

Im Herbst und Winter kann man es in der Stadt oft riechen, und fast wöchentlich liest man es in der Zeitung: Unsere Atemluft ist selten sauber. Stickoxide und Feinstaub, aber auch allergene Pollen sorgen für Gesundheitsgefahren, und zwar auch im Auto. Deshalb stattet VW ab sofort alle Modelle serienmäßig mit einem Aktivkohlefilter im Innenraum aus.

Der Aktivkohlefilter mit Allergenfunktion soll Pollen, Bakterien und Schimmelpilze sowie Feinstaub abscheiden, bevor sie durch die Lüftung in den Innenraum gelangen. Darüber hinaus wandelt der Technik sogar Stickoxide und Ozon in unschädliche Stoffe um. Neben der Gesundheitsbelastung durch diese Stoffe macht schlechte Luft im Innenraum auch müde und unkonzentriert, so VW. Und allergische Reaktionen auf Polen und dergleichen können ebenfalls gefährlich sein.

"Denn beim Niesen ist der Fahrzeugführer für rund zwei Sekunden abgelenkt. Zwei Sekunden, in denen die Reaktionsfähigkeit eingeschränkt ist und – als Folge – der Bremsweg verlängert wird."

Die Filtertechnik ist bei VW bereits seit langem als Teil der Air Care Climatronic optional erhältlich. Dieses Luftreinigungssystem ist durch Aktivkohle mit Allergenbeschichtung noch leistungsfähiger als ein klassischer Pollenfilter, so der Autohersteller. Bei Aktivierung der Funktion im Bedienmenü der Klimaanlage wird auf Umluft umgeschaltet und die Innenraumluft ständig gereinigt. Falls nötig, wird Frischluft beigemischt. Dabei überwacht ein Luftgütesensor die Außenluft und schaltet automatisch auf reinen Umluftbetrieb zurück, wenn die Außenluft zu schlecht ist.

VW-Aktivkohlenfilter für den Innenraum (beschriftet)

Der Luftgütesensor gehört offenbar nicht zur verbesserten Serienausstattung der VW-Modelle. Diese beschränkt sich auf den Aktivkohlefilter mit Allergenfunktion. Davon profitieren vor allem Käufer, die keine Climatronic bestellen. Wer will, kann diese aber weiterhin ordern. Ältere Fahrzeuge können größtenteils nachträglich mit dem Filter ausgerüstet werden - die Volkswagen-Werkstatt freut sich sicher über einen Anruf.