Nasen-OP geglückt

Ist der BMW Concept 4 ein etwas unglücklich gestaltetes Coupé oder ein extrem attraktives Auto, das von einem zweifelhaften Grill herunter gezogen wird? Dank der Arbeit des Digital-Künstlers Mike Maravilla können wir nun bestätigen, dass Letzteres der Fall ist. 

Wie man auf den Renderings unter diesem Artikel sehen kann, hat Maravilla die unheilvolle XXL-Niere des Concept 4 durch die deutlich gefälligeren Nüstern des BMW 8er ersetzt. Das Resultat spricht für sich, würden wir sagen. Maravillas modifizierter 4er sieht um Welten besser aus als das Original. 

Pixel-Picasso Maravilla reichte es aber ganz offensichtlich nicht, nur die Front des Concept 4 zu ändern. Also machte er sich mit bemerkenswertem Fleiß daran, den künftigen 4er mit allerhand Nachrüst-Rädern zu versehen. Zudem tauschte er das "Forbidden Red" der Studie gegen diverse andere Lackfarben aus. Unser Favorit ist ja das giftig grüne Coupé mit den HRE-Rädern. 

Obwohl der Concept 4 mit einem dezenteren Grill definitiv besser aussieht, erscheint uns das Auto noch immer nicht zu 100 Prozent gelungen. Nicht falsch verstehen, die Proportionen sind auf den Punkt und ganz generell haben wir es hier mit einem bildschönen Coupé zu tun. Aber ein bisschen generisch sieht das Teil eben schon aus. Entfernen Sie mal die typische BMW-Niere und die LED-Tagfahrlichter aus der Rechnung und dieser Sportler könnte genauso gut ein Lexus, Infiniti oder sonst irgendetwas sein. 

Nichtsdestotrotz dürfte sich das fertige Produkt nicht all zu sehr von dem unterscheiden, was uns BMW vorige Woche als Studie auf der IAA präsentiert hat. Mit anderen Worten: Erwarten Sie relativ viel Ähnlichkeit zwischen dem Concept 4 und der nächsten Generation des 4ers, der Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres debütieren dürfte. Es bleibt zu hoffen, dass die Serienversion mit einem dezenteren und eleganteren Nieren-Design aufwarten wird als die Studie. 

Quelle: Mike Maravilla

Bildergalerie: BMW Concept 4 Renderings