Kompaktsportler mit Fahrwerksfacelift

Downsizing ist auch bei AMG ein Thema. Umweltaspekte waren sicher der Kern des Anstoßes, doch auch das stetige Drehen an der Preisschraube verlangt nach günstigeren Einstiegsmodellen, wobei „günstig“ hier nicht mit „preiswert“ verwechselt werden sollte. Wie dem auch sei, beim neuen AMG A 35 von Verzicht zu reden ist sicher Stöhnen auf hohem Niveau!

Ungeachtet dessen hat die Entwicklungsabteilung der H&R Spezialfedern GmbH blitzschnell Sportfedersätze für den neuen AMG A 35 aufgelegt, die der neuen Affalterbacher Einstiegklasse bestens zu Gesicht stehen.

Die exakt auf die Mercedes-Serien-Dämpfer abgestimmten Federn senken den Fahrzeugschwerpunkt um etwa 25 Millimeter an der Vorderachse respektive 15 Millimeter hinten ab und sorgen so für reduzierte Karosseriebewegungen und ein direkteres Einlenken. Hinzu kommt die gefälligere Optik. Die knackige AMG-Front legt nochmal an Überholprestige zu. Dennoch wird der langstreckentaugliche Fahrkomfort gewahrt. Für die Sportfedern verlangt H&R 319 Euro.

Noch mehr Profil versprechen die "Trak+"-Spurverbreiterungen von H&R aus hochzugfestem Aluminium, die in Kürze erhältlich sein werden. Wahlweise silber oder schwarz eloxiert, ermöglichen sie es, Serien- wie Zubehör-Räder millimetergenau an den Kotflügelkanten ausrichten.

Wie bei H&R üblich, werden alle Produkte mit den benötigten Teilegutachten geliefert und sind zu 100 Prozent Made in Germany.

Bildergalerie: H&R-Sportfedern für den Mercedes-AMG A35