Autonomes Fahren (Level 3) ab Herbst 2019 im japanischen Mittelklassemodell Skyline

Nissan präsentiert eine Weltneuheit in Sachen autonomes Fahren: Das neue System ProPilot 2.0 ermöglicht ab Herbst 2019 das dauerhaft freihändige Fahren auf der Autobahn. Das dürfte autonomes Fahren des Levels 3 sein.

ProPilot 2.0 arbeitet mit dem Navigationssystem des Fahrzeugs zusammen. Als Informationsquellen verwendet das System außerdem Kameras, Radarsysteme und Ultraschallsensoren. Ein Überwachungssystem im Cockpit stellt zudem die Aufmerksamkeit des Fahrers sicher.

ProPilot 2.0: Freihändiges Fahren im Nissan Skyline (2019)
Die Sensoren vorne ...
ProPilot 2.0: Freihändiges Fahren im Nissan Skyline (2019)
... und hinten

Um das System zu nutzen, wird zunächst das Ziel ins Navigationssystem eingegeben. Beim Auffahren auf die Autobahn wird das freihändige Fahren dann verfügbar. Das System führt das Auto in der Mitte der Spur, hält das eingestellte Tempo sowie den definierten Abstand zum Vordermann. Anders als die gängigen Systeme tut es das aber nicht nur für ein paar Minuten, sondern dauerhaft. Nähert man sich einer Gabelung oder einem langsameren Fahrzeug auf der gleichen Spur, berechnet das System den geeigneten Zeitpunkt für das Abzweigen oder Ausscheren. Der Fahrer erhält dann die Anweisung, das Lenkrad in beide Hände zu nehmen und den Spurwechsel per Knopfdruck zu bestätigen.

ProPilot 2.0: Freihändiges Fahren im Nissan Skyline (2019)

Danach fährt das Auto auf die Überholspur. Sobald es das langsamere Fahrzeug passiert hat und das System festgestellt hat, dass ein Spurwechsel möglich ist, fordert das System vom Fahrer eine weitere Bestätigung an. Dazu legt der Fahrer beide Hände an das Lenkrad und aktiviert den Blinker. Das Fahrzeug wechselt dann in die ursprüngliche Spur zurück.

Autonomes Fahren: Die einzelnen Level (TÜV Süd)
Das neue Nissan-System dürfte Level 3 erfüllen

Nähert man sich der Autobahnausfahrt, wird der Fahrer informiert, dass das autonome Fahren demnächst beendet wird. Der Fahrer übernimmt dann wieder die volle Kontrolle.

Die neue Version von ProPilot wurde bereits 2016 im japanischen Van Nissan Serena vorgestellt und erhielt Auszeichnungen wie den Japan Car of the Year Innovation Award. In der neuen Version des sportlichen Mittelklassewagens Nissan Skyline geht das System im Herbst 2019 in Serie. Der Skyline wird bei uns als Infiniti Q50 angeboten. Ob und wann das System nach Deutschland kommt, wurde noch nicht mitgeteilt, wird aber wohl auch von den hiesigen Zulassungsbehörden abhängen.

Bildergalerie: Nissan ProPilot 2.0: Freihändiges Fahren im Nissan Skyline (2019)