Das gigantische Gefährt namens Dhabiyan basiert auf einem Armee-Transporter

Eine Sache, die wir an den Forza-Motorsport-Spielen lieben, ist die Fähigkeit, fast jede verrückte Sache zu bauen, die unser Herz begehrt. Ein Subaru WRX mit LS1-V8 unter Hinterradantrieb? Kein Problem. Ein Peel P50 mit eingebautem Sportmotor? Warum nicht?

Während wir unsere bizarren automobilen Fantasien hinter einem Fernseher ausleben können, kann ein Mann seine Träume verwirklichen - und zwar verdammt große Träume. Scheich Hamad Bin Hamdan Al Nahyan aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ist ein Autonarr ersten Grades. Der große Unterschied zwischen ihm und uns? Ölgeld und zwar sehr viel davon.

Als er heiratete, ließ sich der Scheich von Mercedes-Benz eine S-Klasse für jede Farbe des Regenbogens bauen - Polsterung, Räder undsoweiter. Deshalb bekam er seinen Spitznamen: Der Regenbogen-Scheich. Er ist auch bekannt für einen Dodge Power Wagon im Maßstab 64:1 (kein Schreibfehler!), der Wohnräume im Inneren hat, einschließlich eines luxuriösen Hauptschlafzimmers in der Kabine und einer Heckklappe, die sich in eine geräumige hintere Veranda verwandeln lässt.

Seine neueste Kreation, die er Dhabiyan nennt, ist Gegenstand eines eigenen Hype-Videos auf YouTube. Es handelt sich um einen zehnrädrigen Riesen, der auf dem Militärtransporter Oshkosh M1075 basiert, wobei Teile mehrerer anderer Serienfahrzeuge in seiner Konstruktion deutlich sichtbar sind. Im Video können wir die Kabine eines Jeep Wrangler Unlimited, Blinker aus einem Ford Super Duty sowie Rückleuchten und eine Heckstoßstange aus einem Dodge Dart erkennen.

Wenn wir Glück haben, findet das nächste Forza-Horizon-Spiel in Abu Dhabi statt, mit dem Regenbogen-Scheich selbst in der Hauptrolle.

Quelle: Tarik Benaouisse via YouTube