Der X5 xDrive45e iPerformance startet 2019. Er hat nun einen Sechszylinder unter der Haube

Der neue BMW X5 startet im November 2018. Am Anfang gibt es drei Motoren: 40i, 30d und M50d. Im Lauf des Jahres 2019 wird die Palette um ein Plug-in-Hybrid-Modell erweitert, zu dem es nun Informationen gibt.  Im neuen BMW X5 xDrive45e iPerformance arbeitet nun ein Sechszylinder statt wie beim Vorgängermodell X5 xDrive40e iPerformance ein 2,0-Liter-Vierzylinder. So steigt die Systemleistung deutlich von 313 auf 394 PS. Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt der Newcomer nur mehr 5,6 Sekunden statt 6,8 Sekunden. Das Höchsttempo im rein elektrischen Fahrmodus steigt von 120 auf 140 km/h, im Hybridmodus von 210 auf 235 km/h. Auch die elektrische Reichweite von rund 80 Kilometern (im NEFZ-Fahrzyklus) ist nun deutlich größer, hier wird der Wert des Vorgängermodells annähernd verdreifacht.

Andere große SUVs mit Plug-in-Hybridantrieb im Test:

Die verbesserten Werte resultieren aus der vollständig neu entwickelten Antriebstechnik. Als Verbrenner wird ein 3,0-Liter-Sechszylinder mit 286 PS eingesetzt. Dazu kommt ein Elektromotor mit 112 PS (82 kW). Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine größere Speicherkapazität und auch die Leistungselektronik wurde weiterentwickelt. Verbrenner und Elektromotor erzeugen zusammen eine Systemleistung von 394 PS sowie ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter. Beide Motoren übertragen ihre Kraft über eine Achtgang-Automatik auf alle vier Räder. So hat das Auto stets Allradantrieb – sowohl im rein elektrischen Fahrmodus als auch bei der Nutzung des Verbrennungsmotors oder beider Antriebe.

Das Gepäckraumvolumen ist rund 150 Liter geringer als bei den „normalen“ Modellen: Beim Plug-in-Modell sind es 500 bis 1. 716 Liter statt 650 bis 1.870 Liter. Auch das Volumen des Kraftstofftanks ist geringer, er fasst nur 69 statt 80 Liter (beziehungsweise 83 Liter beim 40i).

Der neue BMW X5 xDrive45e iPerformance wird serienmäßig mit einer Zweiachs-Luftfederung und elektronisch geregelten Dämpfern ausgestattet. Optional gibt es die Integral-Aktivlenkung. Darüber hinaus sind sämtliche für den X5 entwickelten Fahrerassistenzsysteme auch für die Plug-in-Variante erhältlich. Den Preis hält BMW einstweilen noch geheim. Das alte Modell kostete 72.500 Euro.

Bildergalerie: 2019 BMW X5 xDrive45e