Superscharfes GT-Modell? Nein, der R8 kriegt ein Facelift

Wie es mit Audis wunderbarem Mittelmotor-Supersportler R8 weitergeht, steht seit einiger Zeit in den Sternen. Als sicher gilt: In der jetzigen Form – sprich: mit dem gloriosen Zehnzylinder-Sauger – wird es nix mehr. Umso schöner ist die Nachricht, die mit diesen neuen Erlkönig-Bildern verbunden ist. Der seit 2015 angebotene R8 kriegt ganz offensichtlich ein Facelift.

Ovale Endrohre
Zuerst dachten wir an eine schärfere GT-Variante, vergleichbar mit der Performante-Version seines Lambo-Bruders Huracán. Allerdings wissen wir jetzt: Es handelt sich „lediglich“ um eine Modellpflege. Der hier gezeigte Prototyp trägt seine Geheimniskrämer-Folie großflächig an Front und Heck. Außerdem erkennt man dicke ovale Endrohre. Die gab es noch nie an einem R8. Sie sind aber typisch für alle Audi-RS-Modelle. Womöglich möchte man so eine bessere Verbindung zwischen RS und R8 schaffen.

Weniger Grill
An der Front des neuen R8 fällt vor allem der deutlich flachere und breitere Grill auf. Außerdem gibt es kleinere, trapeziger geformte Lufteinlässe, die nun nicht mehr ganz bis zu den Scheinwerfern reichen. Am Heck sticht – neben erwähnten Auspuff-Endrohren – das nun durchgehende Lüftungsgitter hervor. Der Diffusor wirkt etwas zahmer als bisher. Ob er aktive Elemente enthält, ist aktuell schwer zu sagen.

Leistungsspritze für den V10?
Im Nebel stochern wir auch noch, was die Überarbeitung des Antriebsstrangs betrifft. Der 5,2-Liter-V10 könnte einen kleinen Leistungssprung erhalten. Aktuell gibt es Versionen mit 540 und 610 PS. Im Huracán Performante bringt es die gleiche Maschine auf 640 PS. Und der einst für Märkte mit hoher Hubraumsteuer angedachte Einstiegs-R8 mit Biturbo-V6? Ist offenbar vom Tisch. Wie gesagt, derzeit gibt es wohl noch nicht einmal Pläne für einen R8-Nachfolger. Audi wird künftig verstärkt auf Elektrifizierung setzen, will 2020 mit dem e-tron GT einen elektrischen High-Performance-Fastback bringen. Ob da noch Platz für einen Supersportler ist? Fürs Image wäre ein solches Projekt sicher Gold wert.

R8 Facelift wohl Anfang 2019
Was letztlich auch passiert, der geliftete Audi R8 sollte Ende 2018 oder Anfang 2019 beim Händler stehen. Überhaupt hat Audi Sport derzeit viel zu tun. Ein neuer RS 7, ein RS 6 Avant, ein RS Q5 sowie ein RS Q8 sind ebenfalls in der Pipeline.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Audi R8 Facelift erwischt