Dieser Charger gehörte schon Bruce Willis und Jay Kay

Stoneleigh Park (Großbritannien), 16. Februar 2018 – Als wäre ein 1969er Dodge Charger allein nicht schon Grund genug, das eigene Festgeldkonto leerzuräumen. Nun, bei diesem ganz speziellen Charger dürfte der Drang, sofort Geld auszugeben, noch ein wenig größer sein. Unter den Hammer kommt das Muscle Car am 24. Februar 2018 während des „Race Retro Classic Car Sale“ in Großbritannien. Anbieter ist Silverstone Auctions. Wirklich interessant wird es aber beim Blick in den Fahrzeugbrief. Darin stehen nämlich gleich zwei ziemlich illustre Vorbesitzer: Hollywood-Star Bruce Willis sowie Jamiroquai-Frontmann Jay Kay.

Nahe am „Bullitt“-Original
Ein weiteres Plus: Der angebotene Dodge Charger kommt dem Schurken-Auto aus dem legendären 1968er-Film „Bullitt“ sehr nahe. Der glanzschwarze Lack, ein Leder-Interieur, das Jay Kay zur Optimierung des Innenraums installieren ließ – die Ausstattungliste zeigt viele Parallelen zwischen diesem Exemplar und dem Kult-Auto aus der größten Verfolgungsjagd, die das Kino je gesehen hat.

Ein Geschenk von Demi Moore
„Stirb Langsam“-Star Bruce Willis bekam den Charger als Geschenk von seiner ersten Frau Demi Moore und behielt ihn zehn Jahre lang. Anschließend kaufte Sänger Jay Kay den Wagen und importierte ihn nach Großbritannien.

Begehrt und oft zerstört
Aber natürlich ist so ein 69er Dodge Charger auch ohne weltberühmte Vorbesitzer ein sehr gutes Investment. Autos aus diesem Modelljahr zählen zu den seltensten und meistgesuchten. Der Großteil der Produktion wurde während der 145-Folgen-Produktion der Kultserie „The Dukes of Hazard“ vernichtet. Dank zahlreicher Auftritte in berühmten Produktionen ist der Charger von 1969 inzwischen eine Ikone der Popkultur und verlangt nach einem entsprechenden Preisaufschlag. Auch Ex-TopGear-Moderator Richard Hammond zählte bis 2003 zu den 69er-Charger-Besitzern.

25.000 Pfund nur für den Motor
Die umfangreich dokumentierte Historie zu diesem Auto enthält diverse Nachweise und Rechnungen von Arbeiten, die ausgeführt wurden, nachdem das Auto britischen Boden berührte. Jay Kay investierte alleine gut 25.000 Pfund (etwa 28.000 Euro) für die Restaurierung und Optimierung des Motors. Bei diesem handelt es sich um einen 8,2-Liter-V8, der mit einer Chrysler-Dreigang-Automatik verbunden ist. Laut Auktionshaus hat Jay Kay darüber hinaus keine Kosten und Mühen gescheut, dieses Auto in einen nahezu perfekten (Original-)Zustand zu versetzen.

Ein echtes Schnäppchen?
Den erwarteten Verkaufspreis gibt Silverstone Auctions mit 50.000 bis 60.000 Pfund, also etwa 56.000 bis 67.000 Euro, an. In Anbetracht von Gesamtzustand und Prominenz der Vorbesitzer erscheint dieser Preis beinahe wie ein Schnäppchen. Nick Whale, Managing Director von Silverstone Auctions sagt: „Abgesehen von der Tatsache, dass dieses Auto von zwei globalen Mega-Stars – Bruce Willis und Jay Kay – genossen wurde, ist es auch für sich betrachtet ein unglaubliches Exemplar. Natürlich werden seine berühmten Vorgänger das Interesse von Bietern rund um den Erdball wecken. Diese werden ebenfalls begrüßen, dass es sich dabei um eines der besten 1969er-Dodge-Charger-“Bullitt“-Modelle handelt, die derzeit angeboten werden.“

Lesen Sie auch:

1969er Weltstar-Charger zum Verkauf