Mitsubishi e-Evolution Concept auf der Tokyo Motor Show 2017

Lancer Evolution oder salopp ,Evo": Dieser Name sorgte bei Mitsubishi-Fans und Rallye-Liebhabern für Begeisterung. Der letzte Lancer Evolution brachte es auf 295 PS, doch im Jahr 2016 war Schluss. Wie sich Mitsubishi die Evo-Zukunft vorstellt, zeigt nun eine Studie auf der Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017).

SUV und Elektro im Blick
Ihr Name ist Programm: e-Evolution Concept. Dahinter verbirgt sich ein komplett elektrisches Hochleistungs-SUV. Laut Mitsubishi zeigt der Prototyp die strategische Neuausrichtung der Marke mit Augenmerk auf SUVs und Elektroautos. Bedeutet: Der klassische Lancer Evolution ist tot, die Zukunft heißt Strom.

Drei Motoren plus Allrad
Allzu tiefgründig äußert sich Mitsubishi zu seiner neuesten Studie nicht. Erwähnt wird der hexagonale Zuschnitt des Hecks in Erinnerung an die Reserveradabdeckung beim Pajero. Den Antrieb des e-Evolution Concept übernehmen drei Elektromotoren. Mittels einer neuen elektronischen Gierkontrolle werden die beiden Aggregate an der Hinterachse verbunden. Der dritte Motor befindet sich an der Vorderachse, insgesamt wird so ein Allradantrieb ermöglicht. Mit an Bord ist zudem künstliche Intelligenz, die autonomes Fahren der Stufe 4 ermöglichen soll.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Elektrischer Evo