Flotter Schwede mit 205 PS fährt 230 km/h Spitze

Anlässlich der Essen Motor Show vom 30. November bis 10. Dezember 2006 präsentieren die Fahrzeug-Veredler von Heico eine Serienversion des HS3 D5 auf Basis des neuen Volvo C30.

205 statt 180 PS im Heico HS3 D5
Der Kompaktsportler verfügt über einen auffälligen Bodykit, bestehend aus Front- und Heckschürze, Seitenschwellern und Radhausverbreiterungen. Die 20 Zoll großen Leichtmetallräder sind in Titangrau lackiert. Des Weiteren verfügt der Heico HS3 D5 über ein höhenverstellbares Sportfahrwerk, eine Vierrohr-Abgasanlage aus Edelstahl und eine Vierkolben-Sportbremsanlage. Der Fünfzylinder-Diesel im HS3 D5 überträgt mit seinen 205 PS (Serie: 180 PS) und nun 400 anstatt serienmäßigen 350 Newtonmeter Kraft auf die Vorderachse. Das reicht für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden und für eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 230 km/h.

Dublette des HS3 Thor in Essen
Eigens für die Essen Motor Show baute Heico eine Dublette des Concept Car HS3 Thor von der Tuning-Show in Las Vegas. Das gute Stück hört auf den Namen HS3 Thor 2 und verfügt bis auf den Allradantrieb über sämtliche Besonderheiten seines Vorgängers. Dazu gehören der Bodykit im XC-Look, eine Höherlegung um 30 Millimeter, 18-Zoll-Räder und die Camouflage-Lackierung in sieben Schichten. Für Vortrieb sorgt ein überarbeiteter 2,5-Liter-Fünfzylinder mit 250 anstatt 220 PS und 360 Newtonmeter Drehmoment.
(os)

Bildergalerie: Flotter Schwede