435 PS starkes Luxusmobil als Limousine und Avant erhältlich

Seit jeher sind es die S-Modelle von Audi, die das Herz der Fans höher schlagen lassen. Sie haben nicht nur den Ruf, überaus sportlich zu sein, sondern auch, genügend Eleganz und Luxus mitzubringen. Jüngstes Beispiel ist der neue S8, der im Sommer 2006 auf den Markt kommen soll. Eine Nummer kleiner ist der S6, der im Juni 2006 noch vor dem großen Bruder erscheint.

Vertikale Doppelstreben am Grill
Der S6 hat eine markante Optik: Der Singleframe-Grill trägt das S6-Emblem, seine vertikalen Streben sind hier doppelt ausgelegt und in Aluminiumoptik gehalten. Unter dem Grill befindet sich ein Lufteinlass. Eine Spoilerlippe sorgt für zusätzlichen Abtrieb an der Wagenfront.

Separate LED-Tagfahrleuchten
Im vorderen Stoßfänger sitzt eine weitere Innovation: die separaten LED-Tagfahrleuchten. Sie setzen sich aus je fünf weißen Leuchtdioden zusammen. Apropos Licht: Xenonplus-Scheinwerfer sind serienmäßig an Bord, ein dynamisches Kurvenlicht ist optional zu haben. Die Rückleuchten enthalten LED-Bremslichter, bei S6 werden zusätzlich die Schlussleuchten aus LED gebildet.

Breiter geworden
Die Kotflügel sind im Bereich Radläufe um jeweils 14 Millimeter in die Breite gegangen, auch die in Wagenfarbe lackierten Türaufsatzleisten sind dicker geworden. Zu den weiteren auffälligen Merkmalen gehören der in den Kofferraumdeckel integrierte Heckspoiler bei der Limousine sowie der Dachkantenspoiler beim Avant. Nicht fehlen dürfen die Aluschalen für die Außenspiegel, das V10-Emblem unter dem seitlichen Blinker und ein S6-Schriftzug am Heck. Dort gibt es zudem einen farblich abgesetzten Diffusor und vier elliptische Endrohre.

Neue Generation von Sportsitzen
Eine neue Generation von Sportsitzen weisen integrierte Kopfstützen und eine ausgeprägte Seitenführung auf. Die mit Alcantara und Leder bezogenen Vordersitze sind vielfach elektrisch verstellbar, inklusive einer Lendenwirbelstütze. Das Multifunktions-Sportlenkrad ist mit Glattleder ummantelt und trägt eine farbig abgesetzte Doppelnaht mit einem besonderen Stichmuster. Eine Besonderheit stellt das Material auf dem Instrumententräger dar: Es weist entsprechend eine anthrazit-farbene metallische Oberflächen-Charakteristik auf.

Zehnzylinder-V10 aus dem S8
Der neue S6 wird von einem neu entwickelten Zehnzylinder-V-Motor angetrieben, der auch den S8 beflügelt. Dieser Motor stammt ursprünglich aus dem Gallardo der Audi-Tochter Lamborghini. Für den Einsatz in den Audi S-Modellen wurde sein Hubraum auf 5,2-Liter vergrößert. Die wichtigste Modifikation ist allerdings das Einspritzsystem: Der Motor wurde mit der Audi-Benzindirekteinspritzung FSI kombiniert. Das soll eine effektive Verbrennung fördern. Im S6 leistet das Aggregat 435 PS bei 6.800 Touren. Das maximale Drehmoment von 540 Newtonmetern liegt zwischen 3.000 und 4.000 Umdrehungen an. Mehr als 500 Newtonmeter stehen zwischen 2.500 und 5.500 Touren zur Verfügung.

In 5,2 Sekunden auf Tempo 100
Der Antrieb verleiht dem Audi S6 mehr als beachtliche Fahrleistungen: Die S6 Limousine spurtet bei Bedarf in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, der S6 Avant benötigt dazu eine Zehntelsekunde mehr. Bei 250 km/h wird der Vortrieb elektronisch abgeregelt.

Sechsstufige Tiptronic
Eine sechsstufige Tiptronic überträgt die Kraft. Die Übersetzung dieser Automatik ist kürzer als beim A6 gewählt, ihr Management auf schnellere Gangwechsel hin optimiert. Die Verbindung zur Straße stellt der permanente Allradantrieb quattro her. In seiner neuesten Generation verfügt er über eine asymmetrisch-dynamische Momentenverteilung. Ein zentrales Mittendifferenzial verteilt die Kräfte normalerweise im Verhältnis von 40 Prozent auf die Vorder- und 60 Prozent an die Hinterachse. Wenn sich die Straßenverhältnisse leitet das rein mechanische Differenzial verzögerungsfrei die Kräfte je nach Bedarf an die hintere oder an die vordere Achse.

Fahrwerk straffer abgestimmt
Das Fahrwerk des S6 wurde selbst im Vergleich zum A6-Sportfahrwerk straffer abgestimmt, soll aber dennoch Langstrecken-Fahrkomfort bieten. Ab Werk rollt der neue Audi S6 auf 19-Zoll-Aluminium-Gussfelgen im Fünfarm-Flügel-Design. Auf die 265er Reifen aufgezogen sind. Die Servotronic-Lenkung wurde gegenüber dem A6-Basismodell direkter ausgelegt.

Ab 79.800 Euro
Der neue Audi S6 ist als Limousine für 79.800 Euro und als Kombiausführung Avant ab 82.00 Euro zu haben.
(hd)

Preisliste


Audi S6 / S6 Avant

Grundpreis: 79.800 Euro
Audi S6 Limousine 79.800
Audi S6 Avant 82.000
Adaptive Cruise Control 1.470
Schlüsselloses Zugangs- und Fahrsystem 1.000
Einparkhilfe ab 380
Navigationssystem ab 2.100
Bose-Soundsystem 690
Leder Seidennappa 500

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart V-Motor 
Zylinder 10 
Ventile
Hubraum in ccm 5.204 
Leistung in PS 435 
Leistung in kW 320 
bei U/min 3.000 - 4.000 
Drehmoment in Nm 540 
Antrieb permanenter Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Automatik 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.916 (4.933)* 
Breite in mm 1.864 
Höhe in mm 1.449 (1.453)* 
Radstand in mm 2.847 
Leergewicht in kg 1.910 (1.970)* 
Zuladung in kg 580 
Kofferraumvolumen in Liter 546 (565)* 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.660* 
Dachlast in kg 100 
Tankinhalt in Liter 80 
Kraftstoffart SuperPlus 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 250 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 5,2 (5,3)* 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 13,4 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 19,7 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 9,7 
Schadstoffklasse Euro 4 
Weitere Informationen
1/moreName Avant 

Bildergalerie: S ist soweit