Fahrer kann zwischen entspannter und sportlicher Fahrweise wählen

Alfa Romeo präsentiert auf der Bologna Motorshow, die vom 7. bis 16. Dezember 2007 stattfindet, eine Sonderedition des Alfa 147 – den Ducati Corse. Entstanden ist dieses Modell vor dem Hintergrund der Kooperation mit dem Motorrad-Werksteam Ducati Corse, das 2007 mit dem australischen Fahrer Casey Stoner die Weltmeisterschaft in der MotoGP-Klasse gewann.

Leistungsgesteigerter Turbodiesel
Das Sondermodell wird von einem leistungsgesteigerten Common-Rail-Turbodiesel angetrieben. Der 1.9 JTDM 16V leistet nun 170 statt 150 PS und beschleunigt den Ducati Corse in 8,0 statt 8,8 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit stieg um acht auf 215 km/h an. Für gute Traktion und Fahreigenschaften auf dem Niveau eines Allradfahrzeugs soll das Vorderachssperrdifferential Q2 sorgen.

Power per Knopfdruck
Highlight der Sonderedition ist die Möglichkeit, per Knopfdruck mehr Leistung abzurufen. Ein Schalter auf dem Getriebetunnel ermöglicht dem Fahrer, zwischen zwei Gaspedalcharakteristika zu wählen: Während ein Modus auf Beschleunigung setzen und damit sportliches Fahren erlauben soll, ist der zweite für eher souveränes Cruisen angedacht. Ein Sportfahrwerk und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen werten den Italiener weiter auf. Das Sondermodell wird in den drei Farben Rot, Schwarz und Weiß angeboten. Seitlich im Schwellerbereich spiegeln Applikationen die Optik der Ducati-Rennmaschine wider. Rot lackierte Bremssättel, ein Heckspoiler und verchromte Auspuffendrohre komplettieren den dynamischen Auftritt.

Sportliches Interieur
Auch im Innenraum wird der sportliche Anspruch unterstrichen: Ein schwarzer Dachhimmel, speziell designte Sitze mit rot abgesteppten Nähten und integriertem Ducati-Logo, ein Lederlenkrad, der Handbremshebel und die Schalthebelverkleidung in Schwarz-rot, ein Alu-Schaltknauf und Aluminium-Pedale sorgen für ein stimmiges Interieur. Das Ducati-Logo findet sich zudem in den rot unterlegten Instrumenten wider. Zur Serienausstattung gehören eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein Bose-Soundsystem mit CD- und MP3-Player sowie Subwoofer, ein Multifunktionslenkrad und das VDC genannte ESP.

In Deutschland nicht erhältlich
Der 147 Ducati Corse wird in Italien, in zahlreichen anderen europäischen Ländern sowie in Japan und Australien ab Anfang 2008 bei den Händlern stehen. In Deutschland wird das Sondermodell allerdings nicht erhältlich sein. Immerhin soll das 170 PS starke JTDM-Triebwerk ab April 2008 die Motorenpalette des Alfa 147 auch in Deutschland nach oben abrunden.

Alfa 147 Ducati Corse