Schwarzes Sondermodell der US-Sportlerin für knapp unter 60.000 Euro

Großer Motor für kleines Geld: Ab sofort bietet Corvette Deutschland das C6-Sondermodell ,Competition" an. Zwar müssen sich Interessenten mit einer eingeschränkten Sonderausstattungsliste abfinden. Dafür aber gibt's die Corvette Competition zu einem echten Kampfpreis: Mit 59.900 Euro für den Handschalter kostet die Special-Edition exakt 5.390 Euro weniger als die reguläre Corvette C6.

American Muscle
Auch im Sondermodell mit dabei ist natürlich das Sahnestück der Corvette C6. Der frisch überarbeitete Stoßstangen-V8 wurde fürs laufende Modelljahr auf 6,2 Liter aufgebohrt und leistet nun 437 PS. Trotz altertümlich anmutendem Ventiltrieb dreht der Small Block locker auf 6.500 Touren, katapultiert den Zweisitzer in 4,4 Sekunden durch die 100-km/h-Schallmauer und weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 306 km/h. Damit bei diesem Tempo die Fuhre nicht aus dem Ruder läuft, trägt die ,Competition" die größere Spoilerlippe der Corvette Z06 auf dem Kunststoff-Stummelheck. Ein zweites Erkennungsmerkmal der Sonder-Vette sind die nun silberfarbenen Gitter am vorderen Lufteinlass und zwischen den beiden Doppelendrohren am Heck.

Breite Basis
Wie die Serien-Vette rollt auch das Sondermodell auf breiter Mischbereifung. Ebenfalls bekannt sind die Größen der grauen Leichtmetallräder: Vorne gibt's 18-Zöller und hinten lugen 19-Zoll-Alufelgen unter den knackigen Hüften der Amerikanerin hervor. Die Competition kann ab sofort beim Corvette-Händler bestellt werden – die ersten Auslieferungen sollen im April 2008 erfolgen. Die Edition ist laut Hersteller auf 200 Fahrzeuge beschränkt und ausschließlich in Schwarz, mit schwarzem Lederinterieur und als Coupé lieferbar. Auf Wunsch erhältlich hingegen ist die exzellente Sechsgang-Automatik inklusive Schaltwippen hinterm Lenkrad.

Bildergalerie: Corvette C6 "Competition"