Projekt entstand in Zusammenarbeit mit ,Republic of Fritz Hansen"

Die Designer der dänischen Möbelmarke ,Republic of Fritz Hansen" haben einen Mini Cooper S Clubman und einen Airstream-Wohnwagen umgestaltet. Das Projekt feiert auf der Möbelmesse Salone del Mobile in Mailand vom 22. bis 27. April 2009 Weltpremiere.

Wohnwagen im Surfstyle
Der skandinavische Möbelhersteller "Republic of Fritz Hansen" ist unter Kennern bekannt für seine minimalistischen und funktionalen Möbelstücke. Airstream ist der älteste Freizeitmobilhersteller der Welt. So verwundert es auch nicht, dass die Wohnanhänger mit der unlackierten Aluminiumaußenhaut konsequent den Retro-Style verfolgen. Das Interieur des Trailers soll den Lifestyle der Surf- und Wassersportszene widerspiegeln. Eine Sitzecke mit vier Designerstühlen bietet im Inneren Platz für Gäste. Eine lackierte Holztäfelung gibt den Wänden ihren unverkennbaren Look. Um die Bedürfnisse der Strandbesucher zu erfüllen, ist die komplette Innenausstattung wasserfest und ein ausklappbares Daybed lädt zum Sonnenbaden ein.

Mattschwarzer Mini
Der Mini Cooper S Clubman bekommt eine mattschwarze Außenlackierung. Neoprenapplikationen sowie grüne Zierleisten sollen die Fahrzeugform betonen. Um dem Gespann eine einheitliche Optik zu geben, besitzt der 6,70 Meter lange Wohnwagen die selben Designspielereien wie der Mini. Unter dessen Haube arbeitet wie gewohnt der 1,6 Liter große Vierzylinder-Motor mit einer Leistung von 175 PS. Damit soll er in der Lage sein, den Wohnanhänger souverän an das nächste Gewässer zu ziehen.

Bildergalerie: Mini mit Airstream-Hänger