Im Juni 2008 kommt der kompakte Bolide zu den Händlern

Audi legt ein neues Spitzenmodell der A3-Reihe auf: Neben dem Audi S3 mit drei Türen kommt nun der S3 Sportback als zweites Topmodell auf den Markt. Beide Varianten nutzen denselben Motor, den weiterentwickelten 2.0 TFSI mit 265 PS Leistung. Mit 350 Newtonmeter Drehmoment, die von 2.500 bis 5.000 Touren konstant parat stehen, katapultiert der direkteinspritzende Zweiliter-Turbo den Dreitürer in 5,7 Sekunden auf 100 km/h, der S3 Sportback knackt die Hunderter-Marke in 5,8 Sekunden. Bei beiden ist die Spitze ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Den Durchschnittsverbrauch beider Modelle beziffert der Hersteller mit 8,5 Liter auf 100 Kilometer.

Sechsgang-Schaltung und quattro-Antrieb
Ein Sechsgang-Schaltgetriebe schickt die Kräfte auf einen serienmäßigen quattro-Strang. 18-Zoll-Räder stellen den Kraftschluss zur Straße her. Das Sportfahrwerk legt die Karosserie um 25 Millimeter tiefer und verfügt über Leichtbaukomponenten aus Aluminium. Schwarz lackierte Bremssättel nehmen 17-Zoll-Scheibenbremsen in die Zange.

Auch S3 modifiziert
Wie der A3 präsentieren sich auch der S3, und damit auch der neue S3 Sportback, optisch modifiziert. Die Motorhaube und die Kotflügel sind nun ausdrucksstärker gezeichnet, der Stoßfänger, der große Singleframe-Kühlergrill und die Scheinwerfer wurden überarbeitet.

Schalensitze auf Wunsch
Im Innenraum warten Sportsitze mit Bezügen in Stoff, Alcantara/Leder und Leder auf Fahrer und Beifahrer, auf Wunsch gibt es Schalensitze. Aluminiumpedale, drei verschiedene Dekoreinlagen und ein schwarzer oder silberner Innenhimmel sollen für einen edlen Sport-Look sorgen. Eine Komfortklimaautomatik, eine Diebstahlwarnanlage und Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht erweitern die Serienausstattung.

S3 Sportback: 37.850 Euro
Bestellt werden kann der S3 Sportback zu einem Preis ab 37.850 Euro bereits jetzt, die Auslieferung beginnt im Sommer 2008.

Audi S3 Sportback