Bügel aus dem glänzenden Material für die Front, die Seite und das Heck

Der Tuner Cobra aus Leopoldshöhe bei Bielefeld bietet ab sofort Zubehör für die kürzlich vorgestellte dritte Generation des Kia Sorento an. Für die Front hat Cobra zwei Individualisierungsmöglichkeiten parat. Die erste besteht aus einem sechs Zentimeter dicken Edelstahlrohr mit integrierten LED-Tagfahrleuchten, das unter dem vorderen Stoßfänger montiert wird. Die zweite Variante ist ein Edelstahl-Frontbügel, der den EU-Richtlinien für den Fußgängerschutz entspricht. Auch der Bügel besteht aus sechs Zentimeter starkem Edelstahl. Es ist elastisch aufgehängt und gibt so bei einer Kollision nach. An dem Bügel können zusätzliche Fernscheinwerfer montiert werden.

Schwellerrohre mit Trittbrettern
Für die Seite empfiehlt Cobra acht Zentimeter dicke Edelstahl-Schwellerrohre mit integrierten Kunststoff-Trittflächen. Alternativ gibt es auch Trittbretter mit einer geriffelten Edelstahloberfläche. Die Karosserieteile werden als montagefertiger Satz angeboten. Das gilt auch für die selbstklebenden schwarzen Seitenschutzleisten für die Türen. Fürs Heck hält Cobra zwei sechs Zentimeter dicke Edelstahlbügel bereit, die links und rechts am Stoßfänger fixiert werden. Außerdem stehen verschiedene Aluräder in 19 und 20 Zoll Durchmesser zur Verfügung.

Edelstahl für den Sorento