Neu gestalteter Innenraum, außerdem neue ,Premium"-Varianten

Ende 2009 kündigte Infiniti dezente Änderungen für die G37 Limousine an. Nach dem Viertürer werden jetzt auch das G37 Coupé und das G37 Cabrio aufgewertet. Vor allem der Innenraum wurde überarbeitet. Außerdem wird die Limousinen- und Coupé-Palette um die neue Top-Version ,Premium" ergänzt – diese war bislang lediglich für das Cabrio erhältlich.

Neue Mittelkonsole
Im Interieur passten die Designer die Mittelkonsole an das Layout der Crossover-Modelle EX und FX an. Hinzu kommen neue Aluminium-Applikationen und auf Wunsch Einlagen aus Rosenholz. Die Anzeigen und LCD-Displays sind künftig weiß beleuchtet. Das Infotainment-System ,Connectiviti" gehört jetzt auch beim Coupé und damit bei allen G-Modellen zum Serienumfang. Connectiviti beinhaltet sieben Lautsprecher, einen MP3-Player, einen iPod- und USB-Anschluss sowie eine Bluetooth-Schnittstelle.

Höherwertiges ,Connectiviti+"
In den neuen Premium-Varianten kommt künftig das höherwertige ,Connectiviti+" zum Einsatz. Dieses verfügt neben einem Satelliten-Navigationssystem über eine 30-Gigabyte-Festplatte für Musik, moderne 3D-Grafiken und einen Zugang zu den ,Michelin Green Guides". Darin sind Informationen über die Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten enthalten. Die Routenführung des Navis soll übrigens viermal schneller vonstatten gehen als bei den Vorgänger-Systemen auf DVD-Basis. Die Farbpalette für die 2010er-Editionen des Coupés und Cabrios wird um die Farbe ,Dark Grey" mit kratzfestem ,Scratch-shield"-Lack erweitert.

Neue Premium-Modelle
Die neuen Premium-Modelle von der G37 Limousine und dem G37 Coupé umfassen eine Reihe Features, die bislang nur optional erhältlich waren. Zusätzlich zur Multimedia-Anlage ,Connectiviti+" ist etwa ein Bose-Sound-System mit elf Lautsprechern an Bord. Des Weiteren mit dabei ist eine ,Music Box" zum Speichern von bis zu 300 CDs, eine Rückfahrkamera sowie die Geschwindigkeitsregelanlage ICC. Diese besitzt über einen konventionellen Tempomaten hinaus zusätzlich Lasersensoren, die für einen passenden Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug sorgen. Bei Gefahrensituationen kann der über den gesamten Geschwindigkeitsbereich aktive Abstandswarner das Fahrzeug selbsttätig bis zum Stillstand abbremsen.

GT- oder S-Ausstattung
Die Premium-Edition für die G37 Limousine und das G37 Coupé ist in Kombination mit zwei Paketen im Angebot: Die GT-Ausstattung umfasst eine Lederausstattung, beheizbare Sitze mit Memory-Funktion und eine elektrische Lordosenstütze für den Fahrer. Die sportliche S-Variante beinhaltet die aktive Allradlenkung 4WAS, ein Visko-Sperrdifferenzial sowie straffer ausgelegte Aufhängungen, Sitze und Bremsen.

Limousine und Cabrio werden nicht teurer
Bei der G37 Limousine wird die allradgetriebene 4x4-Variante unter dem Zusatzkürzel ,x" in den Rang eines eigenständigen Modells versetzt. Die Preise für die G37 Limousine und das G37 Coupé bleiben unverändert: Der Viertürer startet weiterhin bei 40.200 Euro, der Zweitürer bei 41.950 Euro. Etwas teurer wird hingegen das G37 Cabrio, das künftig ab 50.800 Euro zu haben ist.

Bildergalerie: Aufgewertete Infinitis