Kompressor für den 5,4-Liter-Achtzylinder des US-Sportlers

Neben dem Ford Mustang mit V6 und seinem V8-Bruder Mustang GT gibt es als Topmodell der Baureihe den Mustang Shelby GT500. Dieser kommt ab Werk mit satten 540 PS, einer verschärften Optik und einer traditionellen Zwei-Streifen-Lackierung daher. Tuner Geiger aus München hat sich den Shelby GT500 jetzt vorgeknöpft und verpasst dem US-Sportler noch mehr Power.

Stark modifizierter V8-Motor
Für mehr Druck spendierte der Tuner dem 5,4-Liter-Triebwerk einen 3,3-Liter-Kompressor. Größere Drosselklappen, ein modifiziertes Einspritzsystem, ein 100-Millimeter-Luftmassenmesser sowie bearbeitete Zylinderköpfe sorgen für das Feintuning des Antriebs. Zusätzliche Kühler für die Ladeluft, das Kühlwasser und das Motoröl sorgen dafür, dass der Achtzylinder trotz deutlich erhöhter Leistung stets im optimalen Temperaturbereich arbeiten kann.

945 Newtonmeter Drehmoment
Das Ergebnis sind stolze 810 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von 945 Newtonmeter, die bei rund 4.300 Umdrehungen anliegen. Das Getriebe wurde verstärkt, gleichzeitig wurden auch der fünfte und der sechste Gang verkürzt. Für die Entsorgung der Abgase sorgen ein spezieller Fächerkrümmer mit Rennsportkatalysatoren sowie eine maßgefertigte Sportauspuffanlage. So modifiziert soll der Mustang Shelby GT500 von Geiger bis zu 354 km/h schnell unterwegs sein.

Rennsportfahrfahrwerk und 20-Zöller
Für eine verbesserte Straßenlage sorgt im Shelby 500 GT ein Rennsportfahrwerk. Den Kontakt zur Straße stellen 20-Zollräder mit klassisch gestalteten Felgen von OZ her. An der Vorderachse sind Hochleistungspneus in 245/35 ZR20 montiert, an den hinteren Rädern sind Reifen der Größe 285/30 ZR20 aufgezogen. Die standesgemäße Verzögerung des gepowerten Boliden übernimmt eine Sechs-Kolben-Hochleistungsbremsanlage mit 380-Millimeter-Scheiben.

Ford Mustang mit 810 PS