Sondermodell in kleiner Auflage vorgestellt

Exakt 70 Jahre ist es her, dass Fritz Huschke von Hanstein mit seinem Beifahrer Walter Bäumer die legendäre Mille Miglia an Bord eines 136 PS starken BMW 328 MM Touring Coupé gewann. Zur Erinnerung an diesen Triumph bringt das Unternehmen ausschließlich in Italien ein Sondermodell des Z4 auf den Markt.

Limitierte Auflage
Von der ,Edizione Limitata Mille Miglia" wird es genau 99 Exemplare geben. Basis ist der Z4 sDrive35is mit M-Sport-Aerodynamikpaket. Als Besonderheit weist der Mille-Miglia-Z4 eine Lackierung im Farbton ,Polaris Metallic" auf, welche sich an der Optik des Siegerautos von 1940 orientiert. Gleiches gilt für den schwarzen Kühlergrill. Hinzu kommen dunkel mattierte 19-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie Mille-Miglia-Embleme auf der Karosserie.

Starker Antrieb
Im Innenraum empfängt die Passagiere ein Mix aus Leder und Alcantara, zusätzlich sind die Sitze mit roten Ziernähten versehen. Den Antrieb übernimmt der bekannte Twin-Turbo-Sechszylinder mit 340 PS und Benzindirekteinspritzung. Von null auf 100 km/h beschleunigt der Z4 sDrive35is in 4,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

So sehen Sieger aus
Die Mille Miglia ist inzwischen eine Oldtimerrallye, welche von Brescia nach Rom und zurück führt. Bei der vom 6. bis zum 9. Mai stattfindenen 2010er-Auflage hatte BMW Grund zur Freude: Das restaurierte 328 Mille Miglia Touring Coupé kam als Erster ins Ziel, auf den Plätzen zwei und drei folgten ein Alfa Romeo 6C 1500 Gran Sport und ein serienmäßiger BMW 328. Die BMW-Oldies fuhren übrigens auf eigener Achse nach Italien.

Gallery: Jubiläums-Roadster