Tuner macht dem V8-Motor des raren Flitzers mit einem Kompressor Beine

Bekannterweise schaffen die nur jeweils 500 Mal gebauten Alfa Romeo 8C Competizione und 8C Spider ab Werk 290 km/h. Damit sind sie die schnellsten Serien-Alfas. Doch die prestigeträchtige 300er-Marke bleibt ihnen verwehrt. Der Tuner Novitec aus Stetten sorgt nun dafür, dass sich das ändert: Mit einem Kompressor-Umbau, der es in sich hat. Als Demonstationsobjekt dient der offene 8C Spider.

600 Kompressor-PS
Von keinem Geringeren als dem ,stärksten und schnellsten straßenzugelassenen Alfa Romeo aller Zeiten" spricht der Autoveredler. Der Kompressor wird mit einem Keilrippenriemen direkt von der Kurbelwelle angetrieben und soll bereits bei niedrigen Drehzahlen für Dampf sorgen. Der maximale Ladedruck liegt bei 0,37 Bar. Neben dem mechanischen Lader werden ein wassergekühlter Ladeluftkühler mit eigenem Wasserkühler sowie spezielle Injektoren verbaut. Novitec stimmt abschließend die Elektronik auf die neuen Komponenten ab.

Über 300 km/h Spitze
Der 23.681 Euro teure Kompressor-Umbau bringt den Italiener von 450 auf 600 PS, das Drehmoment des 4,7-Liter-V8 steigt von 470 auf 588 Newtonmeter. Und was noch wichtiger ist: Mit 305 km/h kann der Sportwagen eine eindrucksvollere Höchstgeschwindigkeit vorweisen. Von null auf 100 km/h soll es in 3,9 statt der serienmäßigen 4,4 Sekunden gehen.

Abgasanlage mit Renn-Sound
Die neue Abgasanlage besteht aus Edelstahl und soll nicht nur leistungsfördernd wirken, sondern dank verstellbarer Klappen im Inneren je nach Drehzahl verschiedene Klangfarben zeigen – bis hin zum rennwagenmäßigen Sound. Die Endrohre verlaufen durch die serienmäßigen Ausschnitte der – wie der Rest der Karosserie – original belassenen Heckschürze.

Neue Felgen und Gewindefahrwerk
Nicht mehr original sind dagegen die Felgen. An der Vorderachse sind sie 21 Zoll groß und mit Reifen der Dimension 255/30 ausgerüstet. Hinten sorgen 315er-Walzen auf 22-Zoll-Alus für den nötigen Grip. Den letzten Schliff beim Fahrverhalten soll ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk besorgen. Damit kann der 8C in Höhe und Dämpfung nach Wunsch eingestellt werden.

Bildergalerie: Alfa 8C läuft über 300