Mercedes-Tuner schafft Umschaltmöglichkeit zwischen Komfort und Dynamik

Tuner Brabus aus dem Ruhrgebiet rüstet die G-Klasse von Mercedes mit einer auf Knopfdruck vom Cockpit aus verstellbaren Ride-Control aus. Dieses ,Komfortfahrwerk" lässt die Wahl zwischen einer weicheren und einer sportlicheren Einstellung.

Neue Dämpfer
Das Ride-Control-Fahrwerk umfasst je zwei neue Gasdruckstoßdämpfer für Vorder- und Hinterachse, die die Serienkomponenten ersetzen. In die Cockpit-Mittelkonsole integrieren die Ruhrpottler vor dem Schalthebel eine mit Aluminium verkleidete Bedieneinheit. Damit wählt der Fahrer aus den beiden Modi ,besonders komfortabel"und ,sportlich-komfortabel" aus.

Wie funktioniert es?
Das Ride-Control-Steuergerät gibt elektronisch angesteuerten Ventilen in jedem Stoßdämpfer den Befehl, in den gewünschten Modus zu wechseln und damit weicher oder härter zu dämpfen. Der Umschaltvorgang dauert laut Tuner nur fünf Millisekunden und kann auch während des Fahrens ausgeführt werden. Ein blau beleuchteter Wählkopf signalisiert den Sportmodus.

Komfortabel bis dynamisch
Die Bottropper versprechen mit dem neuen Fahrwerk einen ,deutlich höheren" Fahrkomfort als beim Serienauto, besonders bei niedrigen Geschwindigkeiten sowie auf unebenen Straßen und im Gelände. Bei höheren Geschwindigkeiten soll dagegen die Wahl der strafferen Sportabstimmung ein dynamischeres Handling und erhöhte Sicherheitsreserven bringen. Ausrüstbar sind übrigens alle Mercedes-G-Klasse-Modelle von G 350 CDI bis zum G 55 AMG, unabhängig von der Karosserieversion. Preis: 7.080 Euro.

Brabus: Hart oder zart