Weltrekord beim großen Fan-Treffen in Österreich

Das weltweit größte Treffen der Smart-Fans namens ,Smart Times" lockte über 4.000 Besucher aus 16 verschiedenen Nationen ins österreichische Zell am See/Kaprun. Im Mittelpunkt stand ein Weltrekordversuch der besonderen Art: Wie viele Personen passen in einen normalen Smart Fortwo?

Tuning-Contest und Stuntshow
Vom Elektro-Smart und dem modellgepflegten Fortwo, über den Roadster, den Forfour bis zum legendären Crossblade – in Zell am See kamen alle Modelle, teils als ausgefallene Sonderausführungen, zusammen. Nicht nur der Smart times Contest, bei dem Tuning, Optik und Performance von einer Fachjury bewertet wurden, erfreute sich großer Beliebtheit. Eine spektakuläre Stuntshow, Gespräche mit den Designern und Entwicklern zählten zu den weiteren Highlights des Programms. Bei strahlendem Sonnenschein setzte sich ein Autokorso mit 600 Fahrzeugen zur Parade rund um den Zeller See in Bewegung.

Sechzehn auf einen Streich
Im Mittelpunkt stand jedoch der Weltrekordversuch in bester Käfer- und Enten-Tradition. Nach einigem Drücken und Quetschen passten 16 Cheerleader in den Smart Fortwo. Nach zehn Jahren in Österreich kündigte das Unternehmen dort auch den Beginn einer neuen Dekade an: Ab 2011 tourt das Fan-Treffen durch Europa. Der erste Stopp wird im August 2011 Riccione in Italien sein.

Gedrängel im Smart