Mehr Leistung, aber weniger Verbrauch bei den meisten Modellen

BMW überarbeitet das Motorenprogramm für die 5er-Reihe grundlegend. Wichtigste Neuerungen: Zahlreiche Sechszylinder-Aggregate werden durch aufgeladene Vierzylinder-Triebwerke ersetzt. Trotz größtenteils höherer Leistung konnte der Verbrauch sowohl bei den Benzinern als auch bei den Dieseln reduziert werden. Künftig besitzen alle Dieselmotor-Varianten sowie die Modelle 520i, 528i und 535i ein Start-Stopp-System. Auch eine neue Spritsparversion, die sich mit nur 4,5 Liter pro 100 Kilometer begnügen soll, ergänzt das Angebot.

Neuer Einstiegsbenziner 520i
Auf Benzinerseite stehen für die 5er Limousine und den Touring erstmals zwei neu entwickelte Vierzylinder-Motoren mit TwinPower-Turbo-Technologie zur Wahl. Das Technikpaket umfasst ein Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, eine Benzin-Direkteinspritzung sowie eine variable Ventil- und eine variable Nockenwellensteuerung. Als künftige Einstiegsvariante fungiert der 520i mit 184 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment. Die 520i Limousine verbraucht abhängig vom gewählten Reifenformat zwischen 6,8 und 7,0 Liter, in der Automatik-Variante sind es 6,4 bis 6,7 Liter je 100 Kilometer.

528i künftig mit vier statt sechs Zylindern
Im 528i ersetzt ein Vierzylinder-Triebwerk mit 245 PS den bisherigen Sechszylinder mit 258 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 350 Newtonmeter. Der Durchschnittsverbrauch beläuft sich laut Hersteller auf 6,8 bis 7,1 Liter (Automatik: 6,5 bis 6,8 Liter). Das Angebot der Ottomotor-Varianten umfasst neben den beiden neuen Vierzylinder-Modellen auch zwei Sechszylinder: den 272 PS starken 530i sowie den 535i mit 306 PS. Topmodell unterhalb des Ende 2011 startenden M5 ist der 550i mit V8-Triebwerk und 407 PS unter der Haube. Der 550i wird ab Herbst 2011 auch als Touring angeboten.

Auch dem 525d genügen jetzt vier Zylinder
Bei den Diesel-Aggregaten für die 5er-Reihe hat sich ebenfalls einiges getan. Der 525d wird in Zukunft von einem neuen Vierzylinder-Dieselmotor mit TwinPower-Turbo-Technologie angetrieben. Das zwei Liter große Vollaluminium-Triebwerk ist mit einer Stufenaufladung und einer Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren ausgestattet. Der neue 525d weist gegenüber dem Vorgängermodell mit sechs Zylindern und drei Liter Hubraum eine um 14 auf nun 218 PS gestiegene Leistung auf. Das maximale Drehmoment beträgt unverändert 450 Newtonmeter. Den Durchschnittsverbrauch gibt BMW mit 5,0 bis 5,3 Liter (Automatik: 4,8 bis 5,0 Liter) für die Limousine an. Damit liegt die neue Version um bis zu 20 Prozent unter den Werten der Vorgängermodelle.

Sparsamere Sechszylinder
Auch der neue 530d setzt auf TwinPower-Turbo-Technologie – allerdings mit sechs Zylindern. Die Leistung des 3,0-Liter-Motors ist von 245 auf 258 PS angewachsen. Das maximale Drehmoment beträgt 540 Newtonmeter, in Verbindung mit dem Automatikgetriebe sind es 560 Newtonmeter. Der Durchschnittsverbrauch wurde laut Hersteller im Vergleich zu den Vorgängermodellen um rund 13 Prozent reduziert. Er beträgt jetzt 5,7 bis 5,9 Liter (Automatik: 5,3 bis 5,5 Liter) je 100 Kilometer für die Limousine. Auch der 535d wird genügsamer – trotz ansteigender Leistung. Das Dreiliter-Triebwerk erreicht nun eine Höchstleistung von 313 PS, im bisherigen 535d waren es 300 PS. Das Drehmomentmaximum steigt von 600 auf 630 Newtonmeter an. Genehmigte sich die serienmäßig mit einer Achtgang-Automatik ausgerüstete 535d Limousine bislang 6,1 Liter, sollen es künftig 5,4 bis 5,6 Liter pro 100 Kilometer sein.

Neu: 520d EfficientDynamics Edition
Parallel zum 520d wird ab Herbst 2011 eine besonders sparsame Variante des kleinen Diesels angeboten. Der 520d EfficientDynamics Edition kommt bei unveränderten Werten für die Motorleistung (184 PS) und das maximale Drehmoment (380 Newtonmeter) auf einen Normverbrauch von 4,5 Litern je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 119 Gramm pro Kilometer. Beim herkömmlichen 520d sind es 4,9 Liter und 129 Gramm. Zusätzlich zu Start-Stopp-System, Schaltpunktanzeige, Bremsenergie-Rückgewinnung und automatischen Kühlluftklappen verfügt der EfficientDynamics Edition auch über eine längere Hinterachsübersetzung und besonders aerodynamische Felgen.

Serienmäßiger Fahrerlebnisschalter
Die Serienausstattung des 5er wird um den Fahrerlebnisschalter erweitert. Mit der Wippentaste auf der Mittelkonsole kann der Fahrer das Ansprechverhalten des Motors, die Kennlinie der Lenkkraftunterstützung und die Ansprechschwellen des ESP sowie bei entsprechender Ausstattung auch die Schaltdynamik des Automatikgetriebes beeinflussen. Der Fahrer kann zwischen den Modi ,Comfort", ,Sport" und ,Sport+" wählen. Bei allen Vier- und Sechszylinder-Modellen steht zudem der Eco-Pro-Modus zur Verfügung. Er unterstützt einen verbrauchsoptimierten Fahrstil bei niedrigen Motordrehzahlen. Zusätzlich wird für einen effizienzoptimierten Betrieb von Sitzheizung, Außenspiegelbeheizung und Klimatisierung gesorgt.

Berührungsloses Öffnen der Heckklappe
Zur Sicherheitsausstattung der 5er-Reihe gehört nun auch das System ,Active Protection". Bei der Gefahr einer Kollision sorgt das von der zentralen Sicherheitselektronik gesteuerte System automatisch für das Schließen der Seitenscheiben sowie gegebenenfalls des Schiebedachs. Zusätzlich werden die Gurte der vorderen Sitze gestrafft. Durch diese Maßnahmen soll Active Protection dazu beitragen, die Auswirkungen einer Kollision für die Insassen zu verringern. Einen praktischen Zugang zum Gepäckraum ermöglicht laut BMW das berührungslose Öffnen der Heckklappe. Dieses Extra wird sowohl für die Limousine als auch den Touring angeboten. Die Funktion ermöglicht es, mit einer unter die Heckschürze gerichteten Fußbewegung das automatische Öffnen der Heckklappe auszulösen.

5er Gran Turismo jetzt auch mit M-Paket
Für den BMW 5er Gran Turismo wird zum Herbst 2011 unter anderem erstmals ein modellspezifisch konzipiertes M-Sportpaket angeboten. Es umfasst ein Aerodynamikpaket, eine Abgasanlage mit dunklen Endrohrblenden, ein M-Sportfahrwerk und 19 Zoll große Leichtmetallräder im V-Speichendesign. Der Innenraum wird durch Sportsitze in Stoff/Alcantara beziehungsweise Leder, ein M-Lederlenkrad, Alupedale, M-Einstiegsleisten sowie Interieurleisten in Palladiumgrau aufgewertet.

Bildergalerie: Neue Motoren für den 5er