Satte Leistung: Bis zu 300 PS für den Coupé-Fünftürer

Bereits ab Werk ist der Audi A7 3.0 TDI quattro kein Spargel-Tarzan: 245 PS und stramme 500 Newtonmeter bescheren den eleganten Ingolstädter vor allem im mittleren Tourenbereich Bärenkräfte. Doch auch Bären können ins Fitnessstudio geschickt werden. Für solche speziellen Fälle gibt es das von Roland Mayer: Es nennt sich MTM – Motoren Technik Mayer GmbH – und trainiert den Audi-Sechszylinder zu Höchstleistungen.

285 oder 300 PS
Im Angebot sind zwei Stufen für den Audi-Diesel: 285 PS und 580 Newtonmeter oder 300 PS und 600 Newtonmeter. Das Training soll in beiden Fällen recht rasch absolviert und nach gerade 90 Minuten Geschichte sein. Für die gemäßigte Version setzt MTM auf die bewährte M-Cantronic. In der stärkeren Stufe kommt eine modifizierte MTM-Motorelektronik zum Einsatz. Sie überwindet die serienmäßige Hemmschwelle bei 250 km/h und führt den A7 zu einer Höchstgeschwindigkeit von 263 km/h. Beide Systeme sind für jeweils 1.392 Euro inklusive Einbau zu haben.

Fahrwerks-Modifikationen in Planung
Knapp 2.600 Euro kostet eine neue Abgasanlage, die in vier prall dimensionierte, 89-Millimeter-Endrohre mündet. Ein Fahrwerk-Federsatz für den modifizierten A7 TDI quattro ist bei MTM bereits in der Testphase und wird demnächst für den Einsatz zugelassen. Die Preise dafür stehen noch nicht fest, sollen aber nach Auskunft von MTM unter 700 Euro liegen. Hinzu kommen Bimoto-Felgen mit einem Durchmesser von 20 Zoll in Verbindung mit einer Spurverbreiterung von 20 oder wahlweise 30 Millimeter.

Bildergalerie: Starker Audi A7 3.0 TDI