US-Hersteller präsentiert 5,17 Meter lange Studie

Amerikaner mögen keine Kleinwagen à la Smart. Sie stehen auf bullige Fahrzeuge mit viel PS. Der US-Hersteller Cadillac geht auf die Vorlieben der Amis ein und präsentierte jetzt auf einer der zahlreichen Veranstaltungen während der Automobilwoche in Pebble Beach das 5,17 Meter lange und 425 PS starke Cabrio ,Ciel" – der Name des Concept Cars stammt aus dem Französischen und bedeutet Himmel.

Gegenläufig öffnende Türen
Der Ciel erinnert mit seinem kantigen Retro-Design an die Grandeur-Modelle von Cadillac aus den 70er-Jahren. Die großen Türen des Concept Cars lassen sich gegenläufig öffnen. Optisch in die Länge gezogen wird das 1,27 Meter hohe Cabrio durch 22-Zoll-Leichtmetallfelgen und verchromte Leisten, die sich von der Frontschürze bis hin zum Heck ziehen. Im Interieur hat Cadillac viel mit Holz und Leder gearbeitet. Die Mittelkonsole zieht sich vom Armaturenbrett bis zum Fond durch. Platz hat der Wagen für bis zu vier Personen. Aufgrund des Radstands von 3,17 Meter dürften auch die hinteren Passagiere ihre Beine problemlos ausstrecken können.

Elektromotor unterstützt 3,6-Liter-V6
Unter der langen Motorhaube des Ciel steckt ein längs eingebauter und doppelt aufgeladener 3,6-Liter-V6 mit Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung. Der Biturbo überträgt seine Kraft von 425 PS auf alle vier Räder, das maximale Drehmoment liegt bei 583 Newtonmeter. Unterstützt wird der Sechszylinder von einem Elektromotor, der seine Energie von Lithium-Ionen-Akkus bezieht. Bei langsamer Fahrt soll die Allrad-Studie dann ganz elektrisch fahren können.

Bildergalerie: Neuer Cabrio-Riese "Ciel"