Ein Sprinter für Sportler, Schauspieler oder Staatsträger

Irgendwie muss man sie ja mögen, diese Produkte, die aus zwei völlig unterschiedlichen Eigenschaften ein Miteinander zaubern. Während der Paketzusteller mit seinem Mercedes Sprinter die linke Spur der Autobahn beherrscht, weil er zeitnah an sein Ziel kommen will, macht Lexani Motorcars aus dem Lieferwagen ein Luxusshuttle mit dem man, so Lexani, überhaupt nicht ankommen möchte.

Geschichte und Kunden
Bereits seit 2010 veredelt die kalifornische Firma in Serie oder nach Kundenwunsch die unterschiedlichsten Fahrzeuge. Die Hauptabnehmer aller umgemodelten Entspannungs-Liner sind vor allem Profisportler, die Hollywood-Elite und führende Politiker auf der ganzen Welt.

Jet, Yacht oder Andalucia
Das neueste Projekt ist jetzt der Andalucia. Der einstige Lieferwagen kommt mit zwei Sofas, die sich auch zu einer einzelnen großen Liegewiese umfunktionieren lassen. Vergoldete Akzente und eine Bar im Innenraum sowie jede Menge Technik – vom iPad bis zum 46-Zoll-Fernseher – machen aus der früheren Ladefläche für Paletten und Umzugsgüter einen technisierten Luxus-Tempel, vergleichbar mit Highend-Yachten oder Privatjets.

Variabler Preis
Der Listenpreis des Luxus-Sprinter-Shuttles liegt je nach Ausstattung irgendwo zwischen 275.000 und 315.000 Euro. Wem das aber noch zu wenig ist, der findet sicher noch die ein oder andere Schraube, die sich zusätzlich vergolden lässt.

Lesen Sie auch:

Gallery: Luxustransporter von Lexani Motorcars