M550d von G-Power schafft über 270 km/h in der Spitze

Der BMW M550d Touring ist bereits im Werkszustand ein Diesel-Hammer. Mit seinem Dreiliter-Reihensechszylinder, der mit einer dreistufigen Turboaufladung samt variabler Turbinengeometrie arbeitet, kommt der Bayer auf 381 PS und ein maximales Drehmoment von 740 Newtonmeter. So darf der M550d als erster Diesel in der Firmengeschichte von BMW das Motorsport ,M" im Namen tragen. Laut G-Power geht da aber noch mehr.

Leistungsupdate
Die Tuner verbauten ein prozessorgesteuertes Leistungsmodul namens ,D-Tronik 5 V1". Dadurch erstarkte der M550d auf 435 PS und nicht weniger als 850 Newtonmeter Drehmoment. Dagegen blieben laut G-Power alle serienmäßigen Diagnose- und Motorschutzfunktionen unangetastet. Erst nach Erreichen der von BMW vorgeschriebenen Kühlwassertemperatur liegt die Mehrleistung an. Im Gegenzug wird sie reduziert, sollte die Öltemperatur ihr Limit erreichen.

Fahrleistungen
Steht lediglich Mitschwimmen im Kolonnenverkehr an, bleibt das Leistungsmodul deaktiviert und das komplette Motoren-Setup entspricht dem Serienstand. Das Zusatzmodul aktiviert sich nur, wenn der Fahrer-Fuß die Power fordert. Tempo 100 erreicht der G-Power M550d in 4,5 Sekunden. Schluss ist erst bei über 270 km/h – laut GPS-Messung bei 271,4 km/h. Voraussetzung für diese Höchstgeschwindigkeit ist die optionale Anhebung der Vmax-Sperre.

Preise
Für den M550d ruft BMW einen Mindestpreis von 84.800 Euro auf. Das externe Leistungsmodul von G-Power kostet 2.759 Euro, die Anhebung der Vmax-Sperre schlägt mit 1.190 Euro zu Buche.

Lesen Sie auch:

Gallery: Schneller Diesel-Kombi