Tuner JE Design: Seat Leon Cupra mit Widebody-Kit und PS-Plus

Kürzlich hat der Seat-Tuner JE Design von sich reden gemacht, weil er beim neuen Leon Cupra weiter an der Powerschraube gedreht hat. Der kompakte Cupra ist mit 280 PS zwar der stärkste Serien-Seat, aber damit wollten sich die Jungs aus Leingarten nicht zufrieden geben. Per Zusatzsteuergerät presst der Tuner dem Löwen somit brachiale 350 Pferdestärken ab – für einen Golf-GTI-Gegner ist das schon eine Menge Holz. Derart gedopt, sprintet der freche Spanier in 5,1 Sekunden auf Tempo 100, das Serienmodell schaut ihm mit 5,7 Sekunden in den Auspuff.

Breit geklopft und grau foliert
Nun haben die JE-Designer auch noch einen Breitbau für die Karosserie nachgelegt. Das Wide-Body-Kit soll eine Brücke zum 330 PS starken Cup Racer schlagen, dem heißen Renn-Boliden aus dem Seat Leon Eurocup. Das Kit kostet 6.188 Euro und umfasst nicht nur einen dreiteiligen Stoßstangenaufsatz und wuchtige Radlaufverbreiterungen rundum, sondern auch Schweller im Carbon-Look und Diffusoren. Gewandet wird der Löwe auf Wunsch und gegen 3.570 Euro Aufpreis in eine graue Folie. Die Spoilerlippe, der Kühlerrahmen, die Spiegelkappen und der Felgenrand kontrastieren dann in Rot. Nach hinten grüßt ein 105-mal-85-Millimeter großes Doppelendrohr.

Zusatzblinker und Formel-1-Regenlicht
Wer einen überraschenden Blickfang braucht, kann in die Luftauslässe der hinteren Radlaufverbreiterungen für 238 Euro LED-Zusatzblinkleuchten montieren lassen. Für noch mehr Aufsehen dürfte das Formel-1-lizensierte LED-Regenlicht in der Mitte des Stoßfängers sorgen. Es kostet 250 Euro, darf allerdings nur beim Motorsport auf nichtöffentlichen Straßen verwendet werden.

440 Newtonmeter Drehmoment
Wie erwähnt, lässt es der Tuner bei der Leistung des Cupra richtig krachen: Aus 280 werden 350 PS, das maximale Drehmoment klettert von 380 auf 440 Newtonmeter. Die Power-Spritze kostet 1.899 Euro. Mit Widebody-Kit bestückt, rennt der Cupra nicht ganz so schnell wie sein unbekleideter Tuning-Bruder auf die Hunderter-Marke: Er braucht 5,4 Sekunden. Beide werden aber bei Tempo 250 abgeregelt.

Tieferlegung und Radsatz
Für Freunde einer gepflegten Tieferlegung bietet JE Design das KW Gewindefahrwerk DCC Plug & Play an. Das 2.299 Euro teure System bringt den spanischen Heißsporn bis zu 45 Millimeter näher an den Asphalt. Voraussetzung ist jeddoch, dass der Wagen schon ab Werk mit der adaptiven DCC-Fahrwerkregelung (Dynamic Chassis Control) ausgestattet ist. Als Schuhwerk schlägt der Veredler 19-Zöller mit Reifen der Größe 255/30 R19 vor. Der Radsatz wird gegen die Zahlung von 2.052 Euro montiert.

Lesen Sie auch:

Dicke Cupra-Backen