VW Amarok mit neuem V6-TDI

Der VW Amarok ist der Vorzeige-Lastenesel aus dem Portfolio von VW Nutzfahrzeuge. Der PKW-ähnliche Pick-up erfreut mit seiner guten Ausstattung und dem – für ein Fahrzeug seiner Größe – kompakten Handling schon seit 2010 die Herzen von Handwerkern, Jägern, Pick-up-Fans und vielen anderen. Nun hält erstmals ein V6-Turbodiesel Einzug in den Amarok.

Maximal 224 PS und 550 Newtonmeter
Das Dreiliter-Diesel-Aggregat kommt in drei Leistungsstufen mit 163, 204 und 224 PS. Das Drehmoment von 550 Newtonmeter liegt bereits ab 1.500 Umdrehungen pro Minute an. Die Kunden können zwischen einem manuellen Getriebe und einer Achtgang-Automatik wählen. Der neue V6-Motor soll sich im Schnitt mit 7,6 Liter auf 100 Kilometer begnügen. Es sind drei verschiedene Antriebe erhältlich: Neben dem klassischen Heckantrieb kann das ,4 Motion"-System geordert werden, das entweder als zuschaltbarer Allradantrieb mit der Handschaltung oder als permanenter Allradantrieb samt Torsensperre mit der Achtgang-Automatik verfügbar ist.

Detailoptimierungen
Neue 17-Zoll-Bremsscheiben an der Vorderachse sollen das Bremsverhalten des Amarok verbessern. Ebenfalls neu sind die umgestaltete Front, die Instrumententafel und die ergonomischen Sitze. Der V6-Motor wird als 224-PS-Spezifikation den Anfang machen und ab September 2016 bestellbar sein.

Lesen Sie auch:

Neuer Sechszylinder im VW-Pick-up