Modellpflege: VW frischt den kultigen Beetle auf

Der aktuelle VW Beetle ist seit 2011 auf dem Markt. Ein Jahr später folgte das Cabrio. Jetzt, nach vier beziehungsweise fünf Jahren, frischen die Wolfsburger die Angebotspalette des Käfer-Erben mit neuen Individualisierungsmöglichkeiten und Sondermodellen auf.

Motoren und Preise bleiben erhalten
Der neu aufgelegte Beetle ist als Coupé und als Cabriolet in den Ausstattungslinien Basis, Design und R-Line verfügbar. Die Motorenpalette umfasst nach wie vor drei Benzin- sowie zwei Dieselaggregate und reicht von 105 bis 220 PS. Auch die Preise haben sich trotz der Aktualisierung nicht verändert und starten bei 18.375 Euro für das Coupé sowie 22.800 Euro für das Cabriolet.

Optisches Feintuning
Kunden stehen ab sofort die neuen Lackierungen ,Bottle Green Metallic" oder ,White Silver Metallic" zu Verfügung. Optisch überarbeitet wurden die Stoßfänger sowie die LED-Rückleuchten. In die Radhäuser ziehen auf Wunsch nun neue 17- oder 18-Zoll-Felgen. Letztere gibt es für die Ausstattungslinien Design- und R-Line (ehemals Beetle Sport). Der Innenraum soll vor allem von einer helleren Armaturenbeleuchtung und einem neuen Ziffernblatt profitieren. Wer will, kann außerdem die Mittelkonsole farbig lackieren lassen.

Allstar, Denim und Beetle Exclusive
Neben den Standardversionen bietet VW den Beetle auch in drei Sondermodellen an: Der ,Allstar" (ab 22.775 Euro) steht serienmäßig auf 17-Zöllern und hat eine Klimaautomatik sowie ein Navigationssystem an Bord. Das Sondermodell ,Denim" (für mindestens 23.600 Euro) lehnt sich an den legendären Jeans-Käfer aus dem Jahr 1974 an. Bei der Neuauflage fallen vor allem das jeansfarbene Verdeck, die Sportsitze mit blauem Bezug sowie die Absetztaschen im Jeans-Stil auf. Last, but not least: der ,Beetle Exclusive" und das ,Beetle Cabriolet Exclusive". Sie basieren jeweils auf den Ausstattungslinien Design und R-Line und heben sich durch schickere Felgen mit glanzgedrehter Oberfläche, Aluminium-Einstiegsleisten und Nappa-Leder von der Serie ab. Kostenpunkt? Mindestens 24.200 Euro. Das Cabrio schlägt mit 28.550 Euro zu Buche.

Lesen Sie auch:

Gallery: Individualisierungen und Sondermodelle