Der Beste und Schönste?

Der Jaguar F-Pace ist das beste und schönste Auto der Welt. Diese gewagte These stammt nicht von mir. Nein, es ist noch weitaus schlimmer. Denn Jaguar selbst hat sich (in Form einer Pressemeldung) zu derart starkem Tobak hinreißen lassen. Man muss den Briten zugute halten, dass ihr erstes SUV gerade einen astreinen Doppelsieg bei den World Car Awards 2017 eingefahren hat (,Auto des Jahres" und ,Schönstes Auto des Jahres"). Da kann man schon mal überschwänglich werden. Vor allem auch, weil Jaguar die derzeit am schnellsten wachsende Marke Europas ist. Den größten Anteil daran hat – sie werden es fast vermuten – der F-Pace. Und ganz ehrlich: Gefühlt sehe auch ich den hohen scharfen Hobel derzeit an jeder zweiten Ecke. Irgendwas muss also dran sein am selbsternannten ,Performance-SUV" aus Coventry. Höchste Zeit, das Ganze mal mit etwas mehr Muße auf heimischen Straßen herauszufinden. Behilflich dabei: Ein F-Pace 30d AWD mit strammem 300-PS-Biturbo-Diesel-V6 in der sportlich angehauchten R-Sport-Ausstattung.

Der Schönste
Die Frage, die ich mir stelle, vor allem, wenn ich mich in den deutschen SUV-Käufer hineinversetze: Ähm … warum genau soll ich mir jetzt nochmal einen Jaguar kaufen? Wir haben hier Porsche Macan, Mercedes GLC, den brandneuen Audi Q5 oder einen nach wie vor glorreich kurvenden BMW X4. Von mir aus auch den neuen (und extrem kurvengierigen) Alfa Romeo Stelvio. Das hier ist so ziemlich der schrecklichste Markt, den man sich als Neueinsteiger aussuchen kann. Kein Se...