Die UK-Automobilindustrie beschäftigt 850.000 Mitarbeiter.

Jede Woche gibt es eine neue Wendung in Sachen Brexit. Wir haben sicher noch nicht das letzte Mal vom Brexit gehört. Und für die Briten könnten die Folgen teuer werden. Vor allem im Hinblick auf den Automobilsektor, der im Vereinigten Königreich sehr wichtig ist und sich auf das katastrophale Szenario vorbereitet, "hart" die EU zu verlassen. Tatsächlich sind im Vereingten Königreich nicht weniger als 850.000 Menschen direkt von diesem Sektor abhängig, da Großbritannien über viele Produktionsstätten auf seinem Gebiet verfügt. Einige sind bereits gezwungen, vorübergehend zu schließen, um ihre Produktion zu reduzieren. Andere erwägen offensichtlich eine Verlagerung, um auf dem Kontinent zu produzieren.

Wenn wir wissen, dass von den 1,7 Millionen im Jahr 2017 im Vereinigten Königreich hergestellten Autos fast 80 % exportiert werden, die Hälfte davon auf das europäische Festland, kann man erahnen, was die Erhöhung der Zölle und logistischen Probleme für den gesamten Sektor bedeuten würde. Steigende Autopreise und Bürokratie, die zu langen Warteschlangen an den Grenzen führen, könnten zu herben Verlusten bei der britischen Automobilindustrie führen.

Um die Herausforderungen des Brexit für die britische Automobilindustrie besser zu verstehen, zeigen wir in unserer Bildergalerie die im Vereinigten Königreich ansässigen Automobilhersteller, ihre Fabriken und die dort produzierten Automodelle.