Durchschnittlicher Lookalike-Van

Ein origineller Einstieg in einen Artikel ist wichtig, um das Interesse des Lesers zu wecken und ihn dazu zu bringen, den Text auch wirklich zu lesen. Klappt das mal nicht mit dem fesselnden Anfang, dann nennt man das Schreibblockade, Kreativitätsmangel ... oder Seat Alhambra. Was soll man auch zu einem Auto sagen, das optisch und technisch zu großen Teilen dem VW Sharan entspricht? Vielleicht: ,Lesen Sie doch den Sharan-Artikel, wenn Sie wissen wollen, wie sich der Seat Alhambra macht"? Dann wäre der Drops eigentlich gelutscht. Aber jetzt hat Seat am Look-alike-Van Hand angelegt. Zeit, sich das frisch geliftete spanische Pendant zum deutschen Van-Segment-Anführer aus Wolfsburg doch einmal näherer anzusehen. Zeit für eine Testfahrt.

Zwillinge, die einmal Drillinge waren
Wie gesagt, seit fast 20 Jahren können wir froh sein, dass es so etwas wie Firmenlogos und Markenembleme gibt. Sie machen es leichter, den VW Sharan und den Seat Alhambra auseinanderzuhalten. Zuerst waren die Van-Zwillinge übrigens Drillinge. Bis sich Ford mit der zweiten Galaxy-Generation im Jahr 2006 dazu entschied, wieder eigene Wege zu gehen. So sind die folgenden Generationen des Ford-Vans wieder ein optischer Segment-Gegner der VW-Seat-Riege geworden. Dazu kommen der neue Renault Espace, der Opel Zafira oder auch der neue 2er Gran Tourer. Alle gebaut und entwickelt, um vornehmlich Familien an den Kunden-Haken zu bekommen.

Formales Design ohne Schnick-Schnack
Beginnen wir mit den Formalitäten: Die Lifit...