Niedriger Kraftstoffverbrauch und SUVs sind zwei Begriffe, die nicht oft (aber immer öfter) in einem Satz genannt werden. Denn mit dem alten Mythos, dass alle hochbeinigen Fahrzeugmodelle Spritfresser sind, kann mittlerweile aufgeräumt werden.

Die technische Entwicklung und die Elektrifizierung haben die Effizienz von SUVs stark verbessert. Um dieser Aussage ein paar Fakten an die Seite zu stellen, haben wir in dieser Rangliste die zehn sparsamsten SUVs aufgeführt, die im Jahr 2023 in unserer Kategorie "Tatsächlicher Verbrauch" an den Start gingen.

Hier kommt die Reihenfolge ...

  1. Kia Niro
  2. Dacia Duster
  3. Renault Arkana
  4. Suzuki S-Cross
  5. Kia Sportage
  6. Hyundai Kona
  7. Honda ZR-V
  8. Hyundai Tucson
  9. Peugeot 408
  10. Kia Stonic

Kia Niro

Die Rangliste der im Jahr 2023 getesteten SUVs mit geringem Verbrauch führt der Kia Niro Plug-in-Hybrid an. Das koreanische Kompakt-SUV hat mit dem 1,6-Liter-Benziner und einem E-Motor mit insgesamt 183 PS und der 11,1-kWh-Batterie einen Durchschnittsverbrauch von nur 3,10 l/100 km auf der Strecke Rom-Forlì erreicht.

Kia Niro

Das ist eines der besten Ergebnisse in der mehr als zehnjährigen Geschichte dieses Testaufbaus. Bei der Ausfahrt aus Rom schafft der Kia Niro Plug-in-Hybrid im reinen Elektromodus eine Strecke von 60 km ohne lokale Emissionen.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Dacia Duster

Obwohl der Dieselmotor durch die Umweltschutzvorschriften und den Fortschritt der Hybrid- und Elektrotechnologie in die Enge getrieben wurde, kann er immer noch ein hohes Maß an Effizienz vorweisen, wie der Dacia Duster beweist.

Dacia Duster

Der Dacia Duster Diesel 4x4 mit dem Motor 1.5 Blue dCi 115, Allradantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe erreicht einen Durchschnittsverbrauch von 4,10 l/100 km und belegt damit einen hervorragenden Platz in der Rangliste des realen Kraftstoffverbrauchs in der Kategorie Diesel.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Renault Arkana

An dritter Stelle – gleichauf mit dem Diesel-Duster – steht ein Coupé-SUV mit Vollhybridantrieb. Der Renault Arkana, der mit dem 1,6-Liter-Benziner samt E-Motor auf 145 PS kommt und die Aggregate miteinem kupplungslosen Multi-Mode-Automatikgetriebe und Vorderradantrieb koppelt.

Renault Arkana

Sein Durchschnittsverbrauch auf der 360 km langen Standardstrecke lag bei 4,10 l/100 km, was für ein über 4,5 Meter langes und 1,4 Tonnen schweres SUV gar nicht so schlecht ist.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Suzuki S-Cross

Dicht dahinter folgt der Suzuki S-Cross Vollhybrid, der im Standardtest von der italienischen Hauptstadt nach Forlì einen Durchschnittsverbrauch von 4,20 l/100 km herausfahren konnte.

Suzuki S-Cross

Dies ist vor allem dem 115 PS starken 1,5-Liter-Benzinmotor zu verdanken, der mit dem automatisierten 6-Gang-Getriebe und dem Allgrip-Allradantrieb gekoppelt ist. Nicht schlecht für einen 4,30 Meter langen 4x4!

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Kia Sportage

Wieder ein Diesel-SUV in der Rangliste. Aber dieses Mal mit Mild-Hybrid-Elektrifizierung. Es ist der Kia Sportage Diesel Mildhybrid, der einen Durchschnittsverbrauch von 4,25 l/100 km aufweist.

Kia Sportage

Der Dieselmotor ist in diesem Fall ein 1.6 CRDi mit 136 PS, gepaart mit Frontantrieb und einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Hyundai Kona

Auch der Hyundai Kona Vollhybrid sticht mit seinem Verbrauch von 4,25 l/100 km auf der Standardstrecke von 360 km unter den verschiedenen Koreanern in diesem Ranking hervor.

Hyundai Kona

Unter der Motorhaube steckt der mittlerweile klassische 1.6 GDI HEV mit einer kombinierten Leistung von 141 PS, Frontantrieb und 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Honda ZR-V

Ein weiteres neues SUV für 2023 ist der Honda ZR-V. Ein japanischer Kompakt-Vollhybrid, der einen hervorragenden Durchschnittsverbrauch von 4,40 l/100 km erreicht.

Honda ZR-V

Verantwortlich dafür ist der neue 2.0 Vollhybridmotor e:HEV mit 184 PS in Kombination mit dem eCVT-Automatikgetriebe.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Hyundai Tucson

Der Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid belegt mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,50 l/100 km den achten Platz im SUV-Verbrauchsranking 2023. Und das mit Allradantrieb und einer kombinierten Leistung von 265 PS, der höchsten in den Top 10.

Hyundai Tucson

Der Motor ist ein 1,6-Liter-Benziner, das Getriebe eine 6-Gang-Automatik und die 13,8 kWh-Batterie ermöglicht es, 62 km von Rom aus im 100-Prozent-Elektromodus zu fahren.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Peugeot 408

Hier ist auch Platz für einen Benzin-SUV ohne jegliche Elektrifizierung wie den Peugeot 408, der mit seinem Otto-Aggregat 4,65 l/100 km verbraucht.

Peugeot 408

Angetrieben wird das 4,68 Meter lange, etwas coupéhafte Crossover-SUV vom mittlerweile klassischen 130 PS starken PureTech 1.2-Dreizylinder-Turbobenziner, der über das 8-Gang-Automatikgetriebe EAT8 mit Frontantrieb gekoppelt ist.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Kia Stonic

Der Kia Stonic Mildhybrid schließt das Ranking mit 4,70 l/100 km ab, fast sieben Jahre nach seinem Debüt und zwei Jahre nach seiner Überarbeitung.

Kia Stonic

Angetrieben wird das kleine Korea-SUVvon einem 120 PS starken 1.0 T-GDI-Dreizylinder-Turbobenziner, der seine Kraft über ein 7-Gang-DCT auf die Straße überträgt.

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.