Der offene S4 mit quattro-Antrieb gehört in die Traumwagen-Top-Ten. Wir haben ihn getestet.

Acht Zylinder, 344 PS und ein Motorsound, der Gänsehaut verursacht. Gepaart mit einem Stoffverdeck und einer blauen Farbe, die an den tiefen Bergsee-Blick von Meg Ryan erinnert. Hier schlagen Herzen schneller: Das Audi S4 Cabrio gehört weit vorn in die Top Ten der Traumwagen-Fans. Es ist ein Kompromiss aus einem reinrassigen Sportler und luxuriösen Viersitzer. Wir haben es getestet.

Schöne Farbe für die Damenwelt
Wann fällt ein S4 Cabrio das erste Mal auf? Wenn sein Dach in weniger als 30 Sekunden nach hinten gleitet? Wenn der V8 bullernd erwacht? Fällt er überhaupt auf? Ja. Bei unserem Testwagen war es schon die leuchtende, von Audi ,Sprintblau Perleffekt" genannte Lackierung, die den Ingolstädter zum Blickfang für Passantinnen und Ampel-Nebenfrauen machte. Sooo ein schönes Blau....

Ein blubbernder V8 für die Herren
Die männlichen Fans sind vor allem vom blubbernden V8 begeistert, der mit 344 PS wummert. Für Zahlenmenschen sind dagegen die Verdeck-Öffnungszeit und der stattliche Preis von etwa 65.000 Euro interessant, die unser Testwagen gekostet hätte.

Nur an Details zu erkennen
Und trotzdem: Wenn er geparkt da steht, erkennt der Insider zwar an den verchromten Außenspiegelgehäusen und (wenn vorhanden) den S4-Schriftzügen hinten und vorn die Echt-Ausführung. Aber ansonsten könnte das Kraft-Monster optisch auch als 1.8T durchgehen. Der zumindest hat auch zwei Auspuff-Enden hinten, aber nur 163 PS. Die schicken 18-Zöller des S4 fallen zwar ins Auge, sind aber in ähnlicher Form auch bei den Extras der übrigen Modelle zu finden.

Sehr guter Seitenhalt
Der erste Kontakt mit den vorderen Alcantara-Ledersitzen ist wie der Beginn einer langen Freundschaft: Man wird nett, aber bestimmt aufgenommen. Hohe Seitenwangen für die Oberschenkel und den Rücken garantieren auch bei rasch gefahrenen Serpentinen einen sehr guten Seitenhalt und das Gefühl, zu Hause zu sein.

Übersichtliches Cockpit
Der Rest ist Audi: Ein trotz diverser Extras übersichtliches Cockpit, die knackige Bedienung der logisch angeordneten Schalter und Tasten und die gute Haptik der oberen Mittelklasse. Unser Testwagen hatte auch ein DVD-Navigationssystem mit TV-Empfang und der Möglichkeit, per Speicherchip-Einschub MP3-Dateien abzuspielen – natürlich mit Bose-Sound.

30 Sekunden für die Dachöffnung
Per Knopfdruck lässt sich das Stoffdach des blechgewordenen Traumes vollständig öffnen und schließen. Das dauert die besagten 30 Sekunden. Für einen kleinen Moment weiß man nicht, worüber man sich mehr freuen soll: In einem schönen Cabrio den Sommerhimmel zu genießen oder gleich einen 344-PS-V8 dirigieren zu dürfen. Man kann beides vereinen, das geht wunderbar.

Sanft einkuppeln
Wenn erst einmal der 4,2-Liter-V8 läuft, kommt auch der Adrenalinfluss in Gang und zeigt sich in einer Muskelanspannung, die die Mundwinkel nach oben zieht. Das sanfte Grollen der Maschine animiert, ein paarmal mit dem Gas zu spielen, bevor man einkuppelt. Das sollte im Übrigen sehr sanft geschehen, denn das Kupplungspedal erfordert mehr Muskelkraft als gewöhnlich und am Schleifpunkt erfolgt der Kraftschluss packend und sehr bestimmt. Man sollte als Fahrer schon üben, schließlich ruhen wegen der erwähnten auffälligen Unauffälligkeit ziemlich viele Blicke auf dem Mensch am Steuer. Dann wäre es doch peinlich, das gute Stück einfach abzuwürgen.

Gleichmäßige Kraftentfaltung
Einmal in Bewegung gebracht, möchte man den Offen-Sportler gar nicht mehr stoppen. Der Vollgas-Spurt verursacht einen wohligen Druck im Rücken. Dabei ist die Kraftentfaltung bereits vom Start weg gleichmäßig-genial und ohne Leistungslöcher. Das maximale Drehmoment von 420 Newtonmetern liegt bei 3.500 Touren an, die Höchstleistung von 344 PS ist bei 7.000 Umdrehungen produziert.

Sprint auf hundert in 5,9 Sekunden
Der Weg zur Hunderter-Marke wird in nur 5,9 Sekunden absolviert und erst bei 250 km/h sanft abgeregelt – obwohl sich hier der Tacho durchaus bis 260 drücken lässt. Übrigens: Zum Trocken-Föhnen der Haare eignet sich der S4 nur bedingt, da störende Luftverwirbelungen kaum zu bemerken sind.

Windschott gegen Aufpreis
Für 290 Euro Aufpreis kann man ein Windschott bekommen. Es lässt sich Platz sparend zusammenklappen und in einer speziellen Tasche im Kofferraum verstauen. Mit montiertem Schott wird das Cabrio allerdings zum Zweisitzer.

Kleben am Asphalt
Doch das rückt in den Hintergrund, wenn man dem Power-Audi auf Kurvenstrecken die Sporen gibt. Spurtreu und am Asphalt klebend lässt sich Audis starke Nummer um Wegbiegungen scheuchen. Der Allradantrieb quattro und das serienmäßige Stabilitätsprogramm ESP sorgen für eine sichere Straßenlage. Die präzise Lenkung und die exakte Sechsgang-Schaltung tun ein Übriges für den Genuss am Geschoss.

Hoher Verbrauch
Nicht zu verschweigen ist eine weitere bemerkenswerte Zahl des Ingolstädters: Bei unserem Test haben wir bei schneller Autobahnfahrt 15,6 Liter, im Stadtverkehr und über Land 17,2 Liter Super Plus durch die Düsen gefeuert. Audi beziffert den Durchschnittsverbrauch mit 13,9 Litern, gibt aber den Messwert im Stadtverkehr mit durchschnittlich 20 Litern an.

60.000 Euro
Auch in der Anschaffung wartet der Audi mit hohen Werten auf: Glatt 60.000 Euro kostet der offene Audi. Dennoch: BMW M3, Mercedes CLK 55 AMG und Porsche 911 sind teurer. Unser Testwagen war unter anderem mit DVD-Navigationssystem, einem CD-Wechsler, der Sonderlackierung und einem akustischen Parkassistenten ausgerüstet. Insgesamt wäre das Auto 66.840 Euro teuer gewesen.

Preisliste


Audi S4 Cabrio 4.2 quattro Schaltung

Grundpreis: 60.000 Euro
Farbe: Sprintblau Perleffekt 630
DVD-Navi Plus 2.860
Sitzheizung vorn 320
Innenspiegel mit Lichtsensor 200
TV-Empfang 790
CD-Wechsler 370
Windschott 290
elektronischer Parkassistent 350

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart V-Ottomotor, DOHC 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 4.163 
Leistung in PS 344 
Leistung in kW 253 
bei U/min 3.500 
Drehmoment in Nm 410 
Antrieb Allrad 
Gänge
Getriebe Schaltung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.573 
Breite in mm 1.778 
Höhe in mm 1.391 
Radstand in mm 2.654 
Leergewicht in kg 1.855 
Zuladung in kg 460 
Kofferraumvolumen in Liter (Verdeck geschlossen/offen) 315 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 246 
Dachlast in kg 75 
Tankinhalt in Liter 63 
Kraftstoffart Super bleifrei 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 250 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 5,9 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 13,8 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 19,9 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 10,3 
Schadstoffklasse Euro 4 

Bildergalerie: Mit heißem Sound