Seat Leon FR 2.0 TFSI im Test

Zahlreiche Landstraßen und eine Autobahn ohne Tempolimit laden geradezu zum sportlichen Fahren ein. Die Teststrecke rund um den Starnberger See ist wie geschaffen für unseren Seat Leon, genauer gesagt für den 2.0 TFSI in der FR-Version mit 211 PS – dem spanischen Golf GTI. Das Kürzel ,FR" steht dabei für Formula Racing – Rennsport für die Straße also. Und genau so fühlt sich der Kraftprotz aus Katalonien auch an. Was uns das Seat-Team zuvor verschwiegen hat: Der Leon FR ist ein richtiger Spaßmacher und es besteht Suchtgefahr.

Jagdrevier Landstraße
Los geht es aber zunächst einmal im Stadtverkehr und da verhält sich der 2.0 TFSI ruhig. Von seinem Temperament spüren wir noch nichts. Sobald aber das durchgestrichene Ortschild kommt, zeigt der Leon FR seine ganze Stärke. Das Vierzylinder-Triebwerk vom Mutterkonzern VW bugsiert den fünftürigen Kompaktwagen in 6,9 Sekunden auf Tempo 100. Das maximale Drehmoment von 280 Newtonmeter liegt zwischen 1.700 und 5.200 Touren an. Die Kraft wird auf die vorderen Räder übertragen, die den Seat wie auf Schienen über den kurvigen Asphalt ziehen, ohne dass dieser selbst auf unebenem Boden die Haftung verliert. Das straff abgestimmte Fahrwerk lässt den Leon FR förmlich am Boden kleben, die Federung ist dabei aber nicht zu hart.

Wahlweise mit Schaltung oder Doppelkupplungsgetriebe
Seat bedient sich bei den Getriebevarianten ebenfalls aus dem VW-Regal. Die Sechsgang-Schaltung verfügt über kurze und leichtgängige Schaltwege. Beim Doppelkupplungsgetriebe DSG – ebenfalls mit sechs Gängen – sind die Schaltvorgänge kaum zu spüren. Im Sportmodus der Automatikvariante hängt der kompakte Spanier gut am Gas und reagiert spontan auf neue Befehle. Lediglich im normalen Modus fährt der Leon mit DSG etwas zu untertourig – ein leises, tiefes Brummen begleitet die Passagiere durch den Stadtverkehr. Trotz niedriger Drehzahlen mit DSG-Getriebe ist der Leon FR mit Handschaltung sparsamer. Auf 100 Kilometer benötigt der Kompakte laut Seat 7,5 Liter in Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe und 7,3 mit manueller Schaltung. Wir sind bei sehr sportlicher Fahrweise – dem Fahrspaß geschuldet – mit beiden Getriebevarianten auf über zwölf Liter gekommen. Bei gezügelter Fahrweise sind die angegebenen Verbrauchswerte von Seat aber durchaus realisierbar.

Akustische Unterstützung
Was dem Vierzylinder-Triebwerk von Natur aus fehlt, ist ein kerniger Motorsound. Das hat sich auch Seat gedacht und dem Leon FR in Kombination mit dem Doppelkupplungsgetriebe eine akustische Unterstützung eingebaut. Beim DSG-Getriebe werden die Gänge im Sportmodus mit Zwischengas heruntergeschaltet. Die Motorsteuerung hebt die Drehzahl bei jedem Gangwechsel automatisch kurz an und der Motor heult etwas auf – wir fühlen uns ein bisschen wie in einem Rennwagen und würden das Doppelkupplungsgetriebe nicht mehr gegen die Schaltung tauschen wollen.

Dezenter Kraftprotz
Äußerlich ist dem Leon FR 2.0 TFSI seine Sportlichkeit durchaus anzumerken, er protzt aber nicht damit und das gefällt. Die FR-Linie unterscheidet sich bereits auf den ersten Blick von den anderen Modellen der Baureihe: So sind beispielsweise die Stoßfänger und das Doppelauspuffendrohr im spezifischen FR-Design gestaltet. Serienmäßig steht die katalanische GTI-Version auf 18-Zoll-Rädern. Die Außenspiegelgehäuse werden stets in Silber lackiert. Fondscheiben und Heckfenster sind bei der Racing-Variante dunkel getönt. Die Rückleuchten bestehen aus LED-Lichtern. Im Interieur sorgen ein Dreispeichen-Sportlederlenkrad, ein Lederschaltknauf und Sportsitze vorne für mehr Fahrspaß. Das Gestühl wird optional mit Alcantara-Applikationen verschönert. Zudem sind ein Regensensor und eine Einparkhilfe hinten mit an Bord. Seat bietet den Leon FR 2.0 TFSI mit Sechsgang-Schaltung ab 26.890 Euro an. In Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe starten die Preise bei 28.690 Euro. Die Basisversion des Golf GTI mit manueller Schaltung kostet 27.700 Euro. Für den Wolfsburger mit DSG sind 29.600 Euro fällig.

Wertung

  • ★★★★★★★★☆☆
  • Auf der Landstraße ist der Spaßfaktor mit dem Seat Leon FR hoch. Der Spanier klebt auf dem Asphalt und der 211 PS starke Vierzylinder reagiert spontan auf jeden Gasbefehl. Lenkung und Fahrwerk sind perfekt auf sportliches Fahren abgestimmt. Die Dämpfung ist dabei aber nicht zu hart und so macht der Seat auch in der Stadt eine gute Figur. Bei moderatem Fahrstil sind weniger als acht Liter durchaus realistisch. Sowohl das Doppelkupplungsgetriebe (DSG), als auch die Sechsgang-Schaltung haben uns sehr gut gefallen. Aufgrund des Sportmodus mit Zwischengas würden wir uns aber für das DSG entscheiden. Der geringe Einstiegspreis und eine umfangreiche Serienausstattung machen den Seat zu einem wahren Volkssportler.

  • Antrieb
    85%
    Zwischengas im Sportmodus
    untertouriges Brummen im Stadtverkehr in Kombination mit dem DSG
  • Fahrwerk
    85%
    straffes Fahrwerk
    direkte Lenkung
  • Karosserie
    80%
    dezent sportliches Design
    umständlicher Türgriff für die Fondpassagiere
  • Kosten
    80%
    günstiger Einstiegspreis
    Start-Stopp-Automatik fehlt

Preisliste


Seat Leon FR 2.0 TFSI

Grundpreis: 26.890 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Seitenairbags hinten 295
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Bildschirmnavigation 900
CD-Radio Serie
MP3 Serie
elektr. Schiebedach 860
Metalliclackierung 500
Xenonlicht 960
Nebelscheinwerfer Serie
Doppelkupplungsgetriebe 1.800
18-Zoll-Leichtmetallräder Serie
Lederausstattung 1.710
Regensensor Serie
Einparkhilfe hinten Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Ottomotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.984 
Leistung in PS 211 
Leistung in kW 155 
bei U/min 1.700 bis 5.200 
Drehmoment in Nm 280 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltung 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.527 
Spurweite hinten in mm 1.508 
Radaufhängung vorn McPherson-Einzelradaufhängung mit Dreiecksquerlenkern unten und Stabilisator 
Radaufhängung hinten Mehrlenkerachse hinten, mit Schraubenfedern 
Bremsen vorn Scheibenbremsen, innenbelüftet 
Bremsen hinten Scheibenbremsen, innenbelüftet 
Wendekreis in m 10,7 
Räder, Reifen vorn 225/45 R 17 
Räder, Reifen hinten 225/45 R 17 
Lenkung Elektromechanische Lenkung, höhen- und längeneinstellbar 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.323 
Breite in mm 1.768 
Höhe in mm 1.458 
Radstand in mm 2.578 
Leergewicht in kg 1.425 
Zuladung in kg 495 
Kofferraumvolumen in Liter 341 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.166 
Anhängelast, gebremst in kg 1.400 
Dachlast in kg 75 
Tankinhalt in Liter 55 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 233 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 6,9 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 7,5 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 9,9 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 6,0 
CO2-Emission in g/km 174 
Schadstoffklasse Euro 5 

Rassiger Spanier