Wie Volkswagen oder Toyota ist auch Hyundai längst ein weltweit agierender Automobilkonzern. Deshalb gibt es ja nach Markt und Kontinent unterschiedliche Modelle. Darunter in Indien den Hyundai Creta, der jetzt als sportlich angehauchte N-Line-Version vorgestellt wurde.

Seit 2019 ist der gut 4,30 Meter lange Creta auf diversen globalen Märktem erhältlich, kürzlich erfolgte ein umfangreiches Facelift, bei dem die Frontpartie geradliniger und ruhiger gestaltet. 

Hyundai Creta N-Line 2024 (Indien)

Die ersten Bilder der N-Line-Variante im neuen Look hat Hyundai jetzt veröffentlicht und später, am 11. März, werden genauere Details bekannt gegeben. Das Debüt wird zunächst in Indien stattfinden, andere Märkte wie Brasilien werden das Modell im nächsten Jahr erhalten.

Das N-Line Modell weist zusätzliche sportlich angehauchte Elemente auf, wir kennen das Prinzip unter anderem vom jüngst vorgestellten i20 N Line. Der Kühlergrill ist exklusiv, der Stoßfänger hat eigene Aussparungen und die 18-Zoll-Räder sind einzigartig für dieses Modell. Außerdem gibt es ein glänzendes Dach im Kontrast zur Karosseriefarbe, rote Akzente und einen auffälligen Spoiler an der Heckklappe.

Der Innenraum wurde noch nicht enthüllt, aber er wird die gleichen neuen Merkmale aufweisen wie der herkömmliche Creta. Das heißt, ein Armaturenbrett mit einem modernen Layout mit zwei Bildschirmen mit jeweils 10,25 Zoll und digitalem Cockpit. In Europa bekannt unter anderem vom neuen Kona.

Neuer Hyundai Creta (Indien)

Neuer Hyundai Creta (Indien)

Die mittleren Lüftungsdüsen und die neuen Bedienelemente für die Klimaanlage wurden direkt unter dem Armaturenbrett positioniert. Bei der N-Line gibt es rote Elemente in den Zierelementen und exklusive Logos. Zur Ausstattung gehören mehrere Airbags, Kameras, adaptiver Tempomat, automatische Notbremsung und Spurhalteassistent.

In Indien wird der Creta N-Line 2025 immer mit einem 1,5-Turbo-Benzinmotor mit 160 PS Leistung und 253 Nm Drehmoment angeboten. Das Getriebe kann ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder eine 7-Gang-Doppelkupplungsautomatik sein. Für die anderen Versionen des indischen Creta bietet Hyundai auch 1,5-Saugmotoren mit 115 PS und 1,5-Turbodiesel mit 116 PS an. Das Getriebe kann in diesen Fällen manuell, CVT-Automatik oder traditionelle 6-Gang-Automatik sein.

Leider gehen wir in Sachen Creta leer aus. Die Begründung liegt auf der Hand: Mit Bayon und Kona hat Hyundai in Europa gleich zwei SUVs im gleichen Format im Programm, darüber rangiert außerdem der Tucson. Ähnlich ist es auch bei Skoda, wo man mit Slavia und Kushaq zwei Modelle nur für Indien entwickelt hat.

Bildergalerie: Neuer Hyundai Creta (2024) für Indien