Nur 502-mal gebaut, dazu ein riesiger Heckflügel und Seriensieger in der DTM: Der 235 PS starke Mercedes 190 E 2.5-16 Evo II aus dem Jahr 1990 ist längst Legende. Bereits in den letzten Jahren gab es sogenannte Restomods im Stil des Evo II. Doch jetzt macht sich ein berühmter Name ans Werk: Die HWA AG des einstigen AMG-Mitbegründers Hans Werner Aufrecht.  

Die HWA AG ist seit vielen Jahren als Hersteller von erfolgreichen Rennfahrzeugen und faszinierenden Sportwagen etabliert. Nun positioniert sich das Unternehmen aus Affalterbach weiter als eigenständiger Fahrzeughersteller und kündigt die Entwicklung des HWA EVO an.

Der straßenzugelassene Sportwagen ist eine furiose Neuinterpretation des legendären Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II – ausgestattet mit modernsten Technologien. Die Auslieferung des auf 100 Exemplare limitierten HWA EVO soll voraussichtlich zum Jahresende 2025 beginnen.

Bildergalerie: HWA Evo (2024)

HWA verknüpft ihre historische Motorsport-DNA mit dem Know-how aus Gegenwart und Zukunft. Das Ergebnis trägt den Namen HWA EVO und ist eine hochmoderne Hommage an einen der berühmtesten DTM-Boliden aller Zeiten, den Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II.  Mit dem Evo II fuhr Klaus Ludwig 1992 zu seinem ersten DTM-Titel mit Mercedes-Benz.

Nach den ersten Ideen, ein absolut ikonisches Fahrzeug neu zu interpretieren und mit moderner Technik wieder auf die Straße zu bringen, wurden erste Konzeptzeichnungen entwickelt. Designer und Techniker arbeiteten dabei eng zusammen, um diese Idee in die Tat umzusetzen.

Bildergalerie: HWA EVO (2025) Konzeptzeichnungen

Der HWA EVO greift die Designsprache des Klassikers auf und füllt sie mit zukunftsweisenden Technologien. Aufgebaut wird der HWA EVO auf der Basis der W201-Baureihe von Mercedes-Benz. Ergo braucht man keinen originalen Evo II, jeder normale 190 reicht. Das Fahrzeug wird von der HWA AG entwickelt und im Hinblick auf Antrieb, Leistung, Fahrwerk, Bremsen, Aerodynamik und Sicherheit auf dem neuesten Stand der Technik produziert.

Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (1990)

Das Original: Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (1990)

Hinsichtlich der Abmessungen und der Technik nennt HWA folgende Eckwerte: 4,58 Meter Länge und 1,35 Meter Höhge (etwa wie beim Ursprungs-Evo II), aber mit 1,86 Meter deutlich mehr Breite. So passen bis zu 19 Zoll große Räder, der hintere Überhang desAutos ist übrigens 1,08 Meter lang. Der Radstand wächst deutlich auf 2,75 Meter.

Technisch sieht HWA ein Transaxle-Layout mit einem 3,0-Liter-Biturbo-V6 aus dem Mercedes-Regal vor. Leistung: 331 kW (450 PS) sowie 550 Newtonmeter maximales Drehmoment. Die Schaltarbeit übernimmt ein manuelles Sechsgang-Getriebe.  

HWA EVO (2025) Konzeptzeichnungen

HWA EVO (2025)

Der Preis dieses außergewöhnlichen Fahrzeugs ist happig: Es soll bei 714.000 Euro (zzgl. USt.) beginnen. Geplant ist die Auslieferung der ersten Exemplare des HWA EVO voraussichtlich zum Jahresende 2025. Der HWA EVO verkörpert wie kein anderes Fahrzeug Gegenwart und Zukunft der HWA AG. Zum 25-jährigen Bestehen des Unternehmens, in denen die HWA AG zu einer festen Größe im Bereich Engineering und der Produktion von Hochleistungsfahrzeugen gewachsen ist, möchte HWA mit dem HWA EVO seinen Kunden etwas ganz Besonderes bieten.

Mit dem Unternehmen CURATED wird für das Projekt HWA EVO eine Partnerschaft vorbereitet. Das US-amerikanische Unternehmen gilt als Leader in den Bereichen historischer Sportwagen und Restomod-Fahrzeuge und ist ein profunder Kenner des Marktes mit ausgezeichneter Vertriebsexpertise. Die HWA AG und CURATED wollen damit ihre Kompetenzen vereinigen, so dass der HWA EVO beste Vorrausetzungen hat, ein großer Erfolg zu werden.

Hans Werner Aufrecht, Gründer HWA und Vorsitzender des Aufsichtsrats: "Der EVO II war eine Stilikone der frühen 1990er Jahre und setzte Maßstäbe in Sachen Design. Unsere Idee war es, dieses Design neu zu interpretieren."

Martin Marx, CEO HWA AG: "Durch die lange Tradition unseres Unternehmens sehen wir den HWA EVO als Leuchtturm-Projekt, in das wir unsere ganze Erfahrung und unser Know-how einfließen lassen können. Dieser weitere Meilenstein soll eine Demonstration unserer Leistungsfähigkeit darstellen und hebt das Niveau auf ein neues Level, damit wir für kommende Aufgaben bestens vorbereitet sind."

Bildergalerie: Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (1990)