Traditionell bietet Mercedes spezielle Langversion seiner Mittelklasse-Limousinen für den chinesischen Markt an. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Platzangebot im Fond. Nun wurde die neue E-Klasse (W 214) verlängert. Quasi die S-Klasse des kleinen Mannes.

Die neue E-Klasse Langversion ist 5.092 mm lang. Ihr Radstand von 3.094 mm ist 133 mm länger als bei der Standardausführung der neuen E‑Klasse und 15 mm länger als bei den Modellen der vorherigen Generation. Das Verhältnis von Radstand zu Länge von 60,76 Prozent verdeutlicht die Betonung von Komfort und Raumangebot im Fond. Die zweiteiligen Seitenlinien betonen die gestreckte Karosserie. Das von Maybach inspirierte Dreiecksfenster im Fond bietet eine erweiterte Sicht und sichert zusätzlich die Privatsphäre.

Bildergalerie: Mercedes E-Klasse mit langem Radstand (2023) für China

Die Limousine ist in zwei Versionen mit unterschiedlichem Design erhältlich. Sie präsentiert sich dabei elegant und businessorientiert mit einem Kühlergrill, der drei horizontale Doppel-Lamellen trägt und über einen stehenden Stern auf der Motorhaube verfügt. Bei der Sportlimousine ist in den Kühlergrill der Zentralstern integriert. Weitere Gestaltungselemente sind Einzel-Lamelle, Gitter in Sternchen-Chromoptik sowie Chromrahmen.

Die Sportlimousine ist zudem mit dem neuen AMG-Sportpaket ausgestattet. Der beleuchtete Kühlerrahmen verfügt über zwei Bündel aus feinen Glasfasern hinter den Chromleisten, deren Licht über LED-Module in den Leiter eingespeist wird. Die DIGITAL LIGHT-Scheinwerfer und -Seitenleuchten verfügen über eine Projektionsfunktion. Die zweiteiligen LED-Leuchten am Heck sind in Sternoptik ausgeführt und haben eine neue, an die Frontscheinwerfer angelehnte Kontur.

Mercedes E-Klasse mit langem Radstand (2023) für China

Die neue E‑Klasse L verfügt über mehr als 10 Komfort-Ausstattungen, die ausschließlich in China angeboten werden. Kundinnen und Kunden können die Rücksitze um bis zu 36 Grad verstellen, die Sitzflächen ausfahren, die Beinauflagen elektronisch justieren und die Nackenheizung in den Kopfstützen aktivieren. Außerdem verfügt das Fahrzeug über die für China exklusive 360‑Grad-Ambientebeleuchtung, kabelloses Laden und vieles mehr.

Um den Bedürfnissen chinesischer Kundinnen und Kunden noch besser gerecht zu werden, bietet die neue E‑Klasse L eine optimierte Armlehne im Fond mit integrierter Ambientebeleuchtung und edlen Holzverkleidungen, die den Komfort der Passagiere durch raffinierte Texturdetails erhöhen sollen.

Das Burmester-4D-Surround-Sound-System mit Dolby Atmos verfügt über 21 Hochleistungs-Lautsprecher mit einer maximalen Leistung von 730 Watt. Auf jedem vorderen Sitzplatz sind zwei Körperschallwandler in die Rückenlehne integriert, die die Insassen den Klang "spüren" lassen. Erstmals wird Sound optisch auf dem Lichtband der Aktiven Ambientebeleuchtung inszeniert und lässt Insassen die Klänge "sehen".

Nun denn. Nostalgiker denken vielleicht an die legendäe Langversion des W 123 ab 1977. Diese Limousine war sogar 5,35 Meter lang und richtete sich an Hotels oder Shuttledienste. Knapp über 20.000 Fahrzeuge entstanden bis 1985 als 250, 240 D und 300 D.

Bildergalerie: Mercedes W 123 Langversion (1977-1985)